Staig reitet weiter auf der Erfolgswelle – Holzheim entscheidet Landesliga-Derby knapp für sich - Herrlinger Damen chancenlos in Betzingen

Herren Oberliga
SpVgg Gröningen-Satteldorf – SC Staig 3:9
Die Oberliga-Herren des SC Staig reiten weiter auf der Erfolgswelle. Die Gastgeber konnten nur bis zum Zwischenstand von 3:4 auf Augenhöhe agieren. Dann musste der Tabellenvierte mit fünf Einzelniederlagen in Folge die Stärke des Titelanwärters anerkennen. Staig bleibt auf Rang zwei und auf Titelkurs.
SC Staig: Mazunov/Richter, Sabo/Huber , Dmitrij Mazunov (2), Gerd Richter, Manuel Sabo, Thilo Merrbach, Louis Häußler, Thomas Huber.

 

Herren Landesliga Gr. 4
TTC Witzighausen - TSV Holzheim 7:9
Der TSV Holzheim hatte im Bezirksderby in Witzighausen den längeren Atem. Beim Stand von 7:7 entschieden Alexander Schmid im letzten Einzel und das Schlussdoppel Staudenecker/Angerer die Partie für die Gäste, die nun die besten Karten auf Rang zwei und die Aufstiegsrelegation haben. Zuvor gab es folgende Zwischenstände in der Partie: 1:2 nach den Doppeln, 4:2, 5:3, 5:6 (Holzheim mit einem kleinen 3:0-Lauf), 6:7, 7:7 durch Andi Jehle, 7:9.

FOTO: David Schwärzler und Stefan Staudenecker entschieden mit Holzheim das Derby für sich.

Stefan Staudenecker vom TSV zieht folgendes Resümee:

Der immens wichtige Sieg war schlussendlich den Doppeln zu verdanken, in denen wir mit drei deutlichen 3:0-Erfolgen, zwei in den Eingangsdoppeln plus Schlussdoppel, den Unterschied ausmachen konnten. Eine tolle Mannschaftsleistung, jeder unserer Spieler konnte im Einzel einmal punkten, wenn auch keiner doppelt, dies machten die überragenden Florian Kuball und Andreas Jehle auf Seiten der Gastgeber mit zweifacher Punkteausbeute in ihren Einzeln besser und sorgten maßgeblich aus Sicht von Witzighausen für die Punkteteilung in allen drei Paarkreuzen. Kurios war sicherlich die Deutlichkeit der Spielergebnisse, in 16 ausgetragenen Duellen ging es nur zwei Mal in den Entscheidungssatz je mit dem besseren Ende für den TTC. Ansonsten ließen wir beim Gewinn unserer neun Zähler den Gastgebern nur drei Sätze und somit war wohl der Sieg letzendlich auch verdient, auch wenn es zweifellos schade war, dass Thomas Ludwig beim Heimteam weit vom Vollbesitz seiner Kräfte entfernt war. Bemerkenswert war noch die überragende und extrem faire Atmosphäre, wenn es um viel geht kann es schon einmal hitziger werden, was in keiner Sekunde der über drei Stunden Spielzeit bei den Spielern und ihren zahlreichen Anhängern der Fall war. Jetzt haben wir alle Trümpfe in der Hand, mit mindestens zwei Punkten aus den verbleibenden zwei Heimspielen den zweiten Rang zu festigen und zumindest die ganz große Drucksituation im kommenden Aufeinandertreffen mit dem Meister SV Deuchelried vermieden.

TTC Witzighausen: Tospann/Sachs, Steffen Tospann, Robin Sachs, Florian Kuball (2), Andreas Jehle (2)

TSV Holzheim: Staudenecker/Angerer (2), Szabo/Schlopath, Stefan Staudenecker, David Schwärzler, Marcel Angerer, Thomas Szabo, Josef Schlopath, Alexander Schmid


Damen Regionalliga
TSV Betzingen – TSV Herrlingen 8:1
Gegen den Tabellendritten Betzingen verlor Herrlingen etwas zu hoch. Etwas unglücklich war der Verlust beider Eingangsdoppel im fünften Satz, wodurch schon der Start in die Partie missglückte. Den Ehrenpunkt holte Anja Skokanitsch gegen die Nummer vier von Betzingen. Herrlingen ist aufgrund des Sieges von Gau-Odernheim auf Rang neun abgerutscht, kann aber am nächsten Spieltag wieder auf Rang acht vorrücken.

Damen Oberliga 
TSV Herrlingen II – TTC Weinheim 0:8 
Wie in der Vorwoche musste Herrlingen II erneut eine 0:8-Niederlage hinnehmen. Nur zwei Sätze verbuchte der TSV II. Doch schon am kommenden Sonntag sollten die Chancen wieder besser stehen.

 



 

Vorschau auf das Wochenende 28./29.3.

Herren Oberliga
SC Staig - spielfrei

Herren Verbandsklasse Süd
SC Staig II - TTC Lossburg-Rodt

Herren Landesliga Gr. 4
TSV Holzheim - SV Deuchelried

Damen Regionalliga
TTC Nünschweiler - TSV Herrlingen
TSV Herrlingen - TTC Mühlheim-Urmitz/Bhf

Damen Oberliga
VfR Altenmünster - TSV Herrlingen II

 

 Foto (c) Archiv F. Timmermann

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine