Staiger Herren feiern erste Regionalliga-Zähler

Herren Regionalliga Südwest
VfR Birkmannsweiler – SC Staig 9:5; TTC Bietigheim-Bissingen - SC Staig 1:9
Die Regionalliga-Herren des SC Staig haben es im dritten Saisonspiel geschafft und den ersten Sieg unter Dach und Fach geholt. Während man am Samstag in Birkmannsweiler noch mit 5:9 unterlag, lief es am Sonntag deutlich besser.

Die Staiger präsentierten sich am Sonntag in Bestbesetzung – Irvin Bertrand an Position 2 hatte am Vortag noch gefehlt – dann deutlich besser und vor allem Nervenstark, denn alle sechs Entscheidungssätze gingen an die Gäste. Am Samstag lag man nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Als nach 3:6-Rückstand Staigs Spitzenspieler Dimitrij Mazunov auch noch gegen die VfR-Nr. 1 Cheaib klar mit 0:3 das Nachsehen hatte, war die Partie schon zu Ungunsten der Gäste entschieden. Am Sonntag gelang in Bietigheim ein Start nach Maß, alle drei Doppel wurden gewonnen. Als Irvin Bertrand und Dimitrij Mazunov auf 5:0 erhöhten war auch hier eine Vorentscheidung gefallen, doch dieses Mal zugunsten der Staiger. Staig verbesserte sich auf Platz 5 mit 2:4 Punkten.

Punkte Staig am Sa.
Mazunov/Rakov, Dimitrij Mazunov, Thilo Merrbach (2), Manuel Sabo

Punkte Staig am So.
Rakov/Merrbach, Mazunov/Bertrand, Sabo/Huber, Dimitrij Mazunov (2), Irvin Bertrand, Valeriy Rakov, Thomas Huber, Manuel Sabo

Herren Verbandsklasse Süd
TTC Reutlingen – SC Staig II 9:6
Trotz einer hervorragen Vorstellung in Reutlingen musste die zweite Staiger Herrenmannschaft die zweite 6:9-Niederlage in dieser Spielzeit quittieren, am Ende konnte das Fehlen von Louis Häußler nicht ganz kompensiert werden. Kevin Kaiser und Marcel Angerer zeigten sich sehr nervenstark und konnten ihre Einzel knapp im fünften Satz für sich entscheiden, während Devin Aslan Matchbälle in seinen beiden Einzeln ungenutzt ließ und man hier die Weichen auf mindestens einen Punktgewinn hätte stellen können. Die Dominanz im hinteren Paarkreuz lag klar bei den Gastgebern, die dort den Sack noch vor dem Schlussdoppel zumachen konnten.

Herren Bezirksliga Gr. 7
SV Neresheim – SC Staig III  9:0; TV Unterkochen – SC Staig III  9:0
Leider konnte die dritte Herrenmannschaft der Staiger den Doppelauswärtsspieltag auf der Ostalb gar nicht erst wahrnehmen aufgrund der Personalsituation, beide Partien gingen kampflos an die Heimmannschaften.

Damen Verbandsliga
TTC Mühringen - TSV Herrlingen II 5:8
Mit großem Respekt, aber nicht gewollt die Punkte freiwillig herzugeben, fuhr Herrlingen II zum starken Aufsteiger TTC Mühringen. Dabei verzichteten die Gäste im „Rotationsprinzip“ dieses Mal auf die zuletzt so starke Edith Karl, hatten aber dennoch ein äußerst nervenstarkes Team beieinander, wie sich im Spielverlauf herausstellen sollte. Beide Eingangsdoppel konnte das TSV-Quartett in wahren Nervenschlachten im Entscheidungssatz jeweils mit 2 Punkten Unterschied zu seinen Gunsten entscheiden. „Dieser Start sollte letztendlich ziemlich Spielentscheidend sein – die Gastgeber konnten danach 3 Durchgänge im Einzel jeweils ausgeglichen gestalten, wobei bis dahin für unser Team Nadine Stengel, Maike Lenz und Selina Bollinger zum 5:3-Ziwschenstand erfolgreich waren. Der zweite Durchgang im 2. Paarkreuz brachte dann die Vorentscheidung als Maike Lenz ein starken 3:0-Erfolg gegen Annika Hertkorn errang und Nicole Kiessling ebenfalls mit 3:1 die 7:3-Führung herausspielen konnten. Die Mühringer konnten nochmals auf 5:7 verkürzen, ehe Nicole Kiessling mit einem hart erkämpften 3:2-Erfolg den Teamerfolg für unser Team heimspielte. Erneut ein toller Erfolg mit einer geschlossenen Teamleistung“, sagte Herrlingens Abteilungsleiter Wolfgang Laur.

Damen Verbandsklasse Süd
SC Berg - TG Schwenningen 8:4, TSV Herrlingen - TG Schwenningen 8:6
Beide Ulmer Vertreter, der SC Berg (8:4) und der TSV Herrlingen III (8:6) konnten die TG Schwenningen bezwingen. Während bei Berg Jasmin Stocker mit drei Einzelsiegen zu überzeugen wusste, ragte bei Herrlingen III zwar keine Akteurin heraus, doch nach 1:6-Rückstand vollbrachte der TSV III fast schon ein kleines Wunder und holte tatsächlich 7 Punkte am Stück und stellte  damit den Spielverlauf vollkommen auf den Kopf. „Mit einer fulminanten Aufholjagd, welche auch mit zwei kampflosen Spielgewinnen durch eine Verletzung der Nr. 2 der Gäste begünstigt zum 3:6 wurde, waren unsere Spielerinnen nicht mehr zu halten. Mit 5 Einzelsiegen infolge durch alle Spielerinnen - Manuela Konrad, Corinna Pawlitschko, Patrizia Ott und Jugendersatzspielerin Verena Schneider wurde der dann doch noch überraschende Heimsieg eingetütet", freute sich Wolfgang Laur.

Damen Bezirksliga Gr. 7:
SF Rammingen – TSV Herrlingen IV 1:8
Die Herrlingerinnen mobilisierten für das Spiel in Rammingen ihre Spitzenspielerin Helga Nägele, die im Einzel ohne Satzverlust und zusammen mit Patricia Russ auch im Doppel ungeschlagen blieb. Den Ramminger Ehrenpunkt erzielte gleich im ersten Einzel des Tages Anneliese Sprau gegen Claudia Wiedemeyer.  Rammingen übernimmt nach dieser Niederlage die rote Laterne.

SV Aufheim – SC Staig II 8:2
Trotz Mitwirkens von Julia Häußler und Vanessa Loser erwischte Staig einen ganz schlechten Start in Aufheim, bis zum 5:0-Zwischenstand gaben die Aufheimerinnen gerade einmal einen Satz ab. Danach wurden die Spiele deutlich enger, an der Überlegenheit Aufheims änderte sich grundlegend aber nichts mehr. Die beiden Zähler für Staig holte Tiffany Kling.

Jungen U18 Verbandsklasse Süd
TTC Ehingen - TTC Mühringen 1:6
Die Ehinger Jungen mussten sich bei der Premiere den Gästen aus Mühringen, die zuvor schon in Ertingen erfolgreich gewesen waren, etwas zu deutlich geschlagen geben. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Abele S./Aßfalg L.

Mädchen U18 Verbandsklasse Süd
TSV Betzingen - TSV Langenau 6:1, TSV Altenburg - TSV Langenau 0:6, SF Salzstetten - SC Berg 6:3, SSV Schönmünzach - SC Berg 6:0
Lediglich die Langenauer Mädchen konnten bei vier Spielen mit Ulmer Beteiligung Zählbares einfahren. Beim 6:0 in Altenburg überzeugten Luisa Schmid, Elisa Braunwarth, Ida Shen und Alexandra Schillinger sowohl im Doppel als auch im Einzel.


[Text: S. Staudenecker / P. Huss / W. Laur]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine