Herren Verbandsklasse Süd
TTC Rottenburg – SC Staig II 9:6
Eine hervorragende Teamleistung bot das Staiger Verbandsklassenteam beim Favoriten in Rottenburg, die aber leider nicht mit etwas Zählbarem belohnt wurde. Herausragend sind sicherlich die drei Punkte im Spitzenpaarkreuz, sowohl Kevin Kaiser als auch Louis Häußler konnten Ekun Abass bezwingen. In der Mitte gingen alle Einzel über die volle Distanz, dreimal mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Angesichts des Ausfalls von Andreas Schmidt fast über die komplette Vorrunde hinweg kann mit der Punkteausbeute im Staiger Lager nach Ende der Hinrunde nun wohl ganz gut leben.

Herren Landesliga Gr. 4
TV Unterkochen – SSV Ulm 1846 1:9
Ein dickes Ausrufezeichen setzten die Ulmer beim in Bestbesetzung angetretenen TV Unterkochen, also auch mit ihrem Neuzugang und neuer Nummer 1 George Tunde Shoneye, der gleich ohne jeglichen Satzverlust blieb. Es wird sich zeigen, wie lange diese überragende Aufstellung Bestand hat, denn so aufgestellt können die Ulmer auch ganz oben angreifen.

TTC Witzighausen – SF Schwendi 9:4
Mit diesem Sieg gegen den Verfolger Schwendi scheint die Herbstmeisterschaft für den TTC unter Dach und Fach zu sein. Bereits nach den Doppeln war der Vorsprung für die Gastgeber recht komfortabel, die erfolgreichsten Punktejäger in den Einzeln Andreas Brandt und Florian Kuball sorgten maßgeblich dafür, dass sie so blieb.

TSV Herrlingen – TSG Ailingen 9:7
Herrlingen bleibt den knappen Entscheidungen treu und konnte mit einem erneuten hauchdünnen Heimerfolg die Erfolgsserie auf nun sage und schreibe 15:3 Punkte ausbauen. Das hintere Paarkreuz mit Karten Hiemesch und Hannes Fischer und auch das Schlussdoppel Schwärzler/Dogan behielten die Nerven und wendeten im Spielverlauf das Blatt ein zweites Mal zu Gunsten des TSV, der aktuell die Spitzenposition in der Landesliga besitzt.


Herren Bezirksliga Gr. 7
TTC Witzighausen – DJK Wasseralfingen 9:5
Witzighausen II nutzte die Gunst der Stunde und profitierte auch von Ausfällen bei den Gästen. Dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung konnte man einen 9:4-Sieg landen. Den Löwenanteil daran hatte das mittlere Paarkreuz mit Matthias Karg und Thomas Zele, die beide ungeschlagen blieben und hier somit alle vier Zähler für den TTC sicherten. Genauso erfreulich waren aber auch die Auftritte von Michael Karg gegen das wohl beste vordere Duo der Bezirksliga. Gerade gegen die zwei Topleute Udo Mangold und Martin Abele platzte bei ihm der Knoten. In diesen Duellen zeigte er sich nämlich in hochklassigen Auseinandersetzungen von seiner besten Seite und ihm gelang gegen Abele sein langersehnter erster Saisonerfolg. Die weiteren Punkte zum Sieg gegen die Gäste, der trotz ihrer Ersatzgestellung nicht unbedingt zu erwarten war, steuerten die beiden Doppel Michael Karg / Christian Zinger bzw. Thomas Zele / Peter Schillinger sowie Ludwig Lehner und Schillinger im Einzel bei. 

TSV Blaustein – TTC Burgberg 3:9
Wenig zu holen gab es für die Blausteiner in der Heimpartie gegen den großen Favoriten Burgberg. die das Geschehen von Anfang an recht deutlich diktierten. Nach einem Doppelerfolg punkteten noch Roland Kurfeß im Spitzeneinzel und Reinhard Donat.

 

Damen Regionalliga
TTV Rimlingen-Bachem - TSV Herrlingen 8:2
Gegen das Team aus dem Saarland, das zum Herrlinger Leidwesen erstmals seit langer Zeit wieder in Bestbesetzung antreten konnten, waren die Gäste nicht in der Lage, an mehr als 2 „Ehrenpunkte“ durch einen Doppelerfolg und einem Einzelsieg von Katrin Honold zu gelangen.

Damen Verbandsklasse Süd
SV Amtzell - TSV Herrlingen III  8:5
Etwas unglücklich musste sich Herrlingen II in Amtzell geschlagen geben. Gerade als es nach einer Punkteteilung aussah, konnte der Gastgeber einen Schlüsselerfolg zum Heimsieg für sich entscheiden und der TSV II mussten ohne Punkte aus dem Bezirk Allgäu-Bodensee wieder abreisen.

SC Berg - TSV Eningen 6:8
Die Berger Damen hatten den Tabellenführer am Rande des ersten Punktverlusts.

 

Damen Landesliga Gr. 4
TSV Laupheim – SC Staig 1:8
Nach den ersten vier Matches hätte es auch gut und gern 4:0 für Laupheim stehen können. Doch die Staiger Damen holten fast alle Satzrückstände auf, gingen mit 3:1 in Führung und ließen danach gar nichts mehr zu. Ein ganz starker Auftritt, der einen aktuell zweiten Tabellenplatz bedeutet.


Damen Bezirksliga Gr. 7
SV Pfahlheim - TSV Herrlingen IV 8:5
In Pfahlheim gelang Herrlingens Teamchefin Beate Cieslik zwar das Kunststück, der Ausnahmespielerin Silke Ziegler die erste Niederlage seit mehreren Jahren beizubringen, aber für die Gäste reichte es in der Endabrechnung nicht ganz zum erhofften Punktgewinn.

SC Staig II – SG Schrezheim 8:1
Mit dem zweiten Gesamterfolg in Serie konnte das zweite Staiger Damenquartett sogar die Abstiegsränge verlassen. Im nie gefährdeten Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten Schrezheim musste man nur in einem Doppel zum Sieg gratulieren.



Jugend U18 Verbandsklassen
Die Jungen des TTC Ehingen warten nach der 2:6-Niederlage gegen Reutlingen weiter auf den ersten Punktgewinn. Die Mädchen des TSV Herrlingen mussten sich erwartungsgemäß Tabellenführer Betzingen geschlagen geben. Die Mädels aus Berg und Langenau kamen jeweils zu einem Remis.

 

[Text: S. Staudenecker, P. Huss, W. Laur, P. Schillinger]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg