29 Ulmer Teilnehmer bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften
Am 10./11. Januar fanden in Bietigheim-Bissingen die Württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend statt. Insgesamt wurden in 6 Altersklassen die Titel bei den Mädchen, Jungen, im Einzel und im Doppel vergeben. Jeder Bezirk hatte das Startrecht für zwei Teilnehmer in jeder Einzelkonkurrenz, angefangen von der Altersklasse U11 bis hin zur U18. Die beiden Teilnehmer eines Bezirks bildeten das gemeinsame Doppel. So wurden bei dieser Mammutveranstaltung sage und schreibe 24 Titel vergeben, wobei es sehr erfreulich war, dass der Bezirk Ulm in jeder Altersklasse sein Kontingent voll ausschöpfte. Den Anfang am Samstag machten die Mädchen und Jungen U14, U15 und U18 (Teil1). Am Sonntag folgten dann die Mädchen und Jungen U11, U12 und U13.

Mädchen U14:
Nieß, Laura/Sport-Club Bach   2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 6:5 Sätzen
Hoffmann, Jana/SC Berg        1. Platz Vorrunde bei 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen

Beide U14-Mädchen überstanden jeweils ihre Vorrunde. Jana erspielte sich durch ihren Gruppensieg eine komfortablere Ausgangssituation, sodass sie die erste Runde gegen Julia Bachmann/TTV Burgstetten (Rems) noch knapp in 5 Sätzen überstehen konnte. Im Viertelfinale traf Jana auf die spätere Zweitplatzierte Michelle Rosenecker/VfR Altenmünster (Hohenlohe), welcher sie in 4 umkämpften Sätzen gratulieren musste.
Laura traf im Achtelfinale auf Gruppensiegerin Guwairiya Hasanovic/TSV Weilheim/Teck (Esslingen), wobei sie beim 0:3 chancenlos war.

Bronzemedaille für Laura und Jana!  Nach einem fein herausgespielten 3-Satz-Sieg gegen Sprenger/Braun (Stuttgart/Esslingen), sowie einer echten Kampfleistung nach 0:2 gegen Reiner/Bachmann (Rems) fanden sich die beiden Ulmerinnen im Halbfinale wieder. Zum ganz großen Coup reichte es knapp nicht, da Schraag/Härle (Heilbronn) nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel fanden und somit unsere Vertreterinnen besiegen konnte.

Jungen U14:

Oed, Julian/TSV Langenau        2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 7:7 Sätzen
Moik, Mortiz/VfB Ulm            4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 3:9 Sätzen

Die beiden Ulmer Starter wurden unglücklicherweise in eine Vorrundengruppe gelost, wobei Julian im Bezirksduell knapp mit 3:2 die Oberhand behielt.
Im Achtelfinale traf Julian dann auf den späteren Turniersieger Carlos Dettling/VfL Herrenberg (Böblingen), welcher bereits mit Erfahrungen bei Deutschen Meisterschaften glänzen kann. Julian war in dieser Partie chancenlos, darf sich aber glücklich schätzen, gegen einen der möglichen „Großen“ von Morgen gespielt zu haben.

Im Achtelfinale zeigten sich Juian und Moritz gegen Kremer/Grötzinger (Oberer Neckar) in 5 Sätzen nervenstark, da auch sie beim 1:2 bereits vor dem Aus standen. Für ihre tolle Kampfeinstellung wurden die Beiden jedoch nicht belohnt, da im Viertelfinale bereits die Topfavoriten warteten und Julian und Moritz glatt in 3 Sätzen in Schach hielten.

Mädchen U15:

Müller, Carolin/TSF Ludwigsfeld    3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 3:7 Sätzen
Schicke, Julia/SV Thalfingen        3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 3:8 Sätzen
Schillinger, Alexandra/Langenau     4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen
Schick, Laura/TSF Ludwigsfeld    4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen

In der Mädchen U15-Konkurrenz war unser Bezirk durch das doppelte Kontingent vertreten. Trotzdem konnte keine der Mädchen die Vorrunde dieser stark besetzten Konkurrenz überstehen.

Auch im Doppel konnte weder die Ludwigsfelder Paarung Laura/Carolin noch Alexandra/Julia die erste Runde überstehen, was zeigt, wie stark diese Konkurrenz doch besetzt war.      

Jungen U15:

Abele, Sebastian/TTC Ehingen    2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 6:3 Sätzen
Schill, Andreas/SC Staig             2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 7:4 Sätzen
Agrawal, Anshul/SSV Ulm 1846    1. Platz Vorrunde bei 3:0 Spielen und 9:4 Sätzen

Sebastian traf bereits im ersten Spiel nach der Vorrunde auf den an Position 1 gesetzten und späteren Turniersieger Marc Hingar/TTC Bietigheim-Bissingen (Ludwigsburg), zog sich aber beim 2:3 achtbar aus der Affäre.
Auch Anshul zog beim 0:3 gegen Bronzemedaillengewinner Tim Schniepp/TSV Wäschenbeuren (Staufen) den Kürzeren. Ebenso unterlag Andreas Kevin Höschele/TTG Leonberg/Eltingen (Böblingen), sodass alle Ulmer Teilnehmer nach dem Achtelfinale die Heimreise antreten konnten.

Andreas wurde an die Seite von Nikolai Riedmiller/TSV Rot an der Rot (Donau) gelost und traf gleich im ersten Doppel auf die an 2 gesetzte Paarung Hingar/Dübner (Ludwigsburg). Nachdem die Sätze 1 und 2 deutlich nach Ludwigsfeld gingen, spielten sich die Beiden immer besser ein und konnten auf 2:2 ausgleichen. Dieser Kampfgeist wurde im Entscheidungssatz nicht belohnt, sodass dies das vorerst letzte gemeinsame Doppel gewesen ist.

Sebastian und Anshul spielten sich als ungesetzte Paarung bis in Halbfinale vor und trafen dort ebenfalls auf die Paarung Hingar/Dübner (Ludwigsburg). Der erste Satz konnte noch gewonnen werden, ehe die Favoriten immer stärker wurden und schließlich mit einem 3:1 Sieg ins Finale einzogen.


Mädchen U18:

Schneider, Verena/TSV Herrlingen    4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen
Hamel, Saskia/TSV Herrlingen    4. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 4:7 Sätzen
Schmid, Luisa/TSV Langenau    3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 4:6 Sätzen

Alle drei Ulmerinnen wurden in eine ganz schwere Vorrundengruppe gelost. Saskia spielte sich zwar nach einem Auftaktsieg gegen Gruppenfavoritin Kristin Timmann/TTC Frickenhausen (Esslingen) in eine komfortable Situation, jedoch musste sie im Anschluss Celine Blum/SSV Schönmünzach (Schwarzwald) und Dauerrivalin Anne Dufner/SV Deuchelried (Allgäu-Bodensee) gratulieren. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses reichte dieser Sieg leider nicht zum weiterkommen.

Im Doppel traf Luisa mit Partnerin Celine Blum/SSV Schönmünzach (Schwarzwald) auf ihre Bezirkskolleginnen Verena und Saskia. In einem knappen Achtelfinale (jeder Satz wurde mit zwei Punkten Unterschied entschieden) setzten sich Verena und Saskia durch. Im Viertelfinale war dann jedoch auf für sie, kurz vor den Medaillenrängen, gegen Scholer/Sulz (Alb) beim 1:3 Schluss.

Jungen U18:

Schmid, Andreas/SC Staig        1. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 8:4 Sätzen
Duffke, Tom/SC Staig             1. Platz Vorrunde bei 3:0 Spielen und 9:2 Sätzen

Die beiden Staiger trafen durch ihren Gruppensieg jeweils auf einen Gruppenzweiten. Tom unterlag jedoch im Achtelfinale Thomas Barth/VfL Sindelfingen (Böblingen), obwohl er bereits mit 2:0 in Führung gegangen war.
Andreas schied ebenfalls im Achtelfinale gegen Dauerkonkurrent Kai Kilian/TTC Bietigheim-Bissingen (Ludwigsburg) aus, welcher bereits bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften im Dezember das Weiterkommen von Andreas verhinderte.

Das eingespielte Doppel wurde an Position 2 gesetzt ihrer Favoritenrolle im Viertelfinale nicht gerecht. Nach dem deutlichen Sieg im Achtelfinale, besiegte die Vereinspaarung Mühleisen/Heilmann (Staufen) die beiden Youngster vom SC Staig in 4 Sätzen.

[Text: N. Kiessling]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine