Am Sonntag wurde beim VfB Ulm am Ulmer Eselsberg das diesjährige Pokal Final4 Turnier der Aktiven ausgespielt.

Herren Bezirkspokal: Sieger: SSV Ulm 1846

Halbfinals:
SC Staig - TSF Ludwigsfeld 4:0
SSV Ulm 1846 - TSV Herrlingen 4:1
Erwartungsgemäß setzte sich im ersten Halbfinale der SC Staig mit Spielern der Verbandsklasse gegen den Bezirksklassen-Vertreter Ludwigsfeld mit 4:0 durch.

Im zweiten Semifinale duellierten sich die beiden Landesligisten Ulm und Herrlingen. Dabei setzte sich der SSV überraschend deutlich mit 4:1 durch. Leistungsträger des SSV war dabei Frank Elseberg mit zwei Einzelsiegen sowie einem Doppelsieg.

Finale:
SC Staig - SSV Ulm 1846 1:4
Im Finale bestätigten die Ulmer ihre gute Tagesform und konnten auch den eine Liga höher spielenden SC Staig mit 4:1 bezwingen. Damit sicherte sich der SSV Ulm in der Besetzung Frank Elseberg, Laurin Sill und Elias Sanin den Bezirkspokal-Titel.

Herren Kreispokal A: Sieger TSV Erbach

Halbfinals:

SC Vöhringen - SF Dornstadt II 2:4
TSV Holzheim - TSV Erbach 0:4
Matthias Kühn und Martin Heinzelmann sicherten den SF II in einem hart umkämpften Halbfinale mit je zwei Einzelsiegen das Finalticket.
Keine Mühe hatte Favorit Erbach, der klar mit 4:0 ins Finale einzog. Andreas Katheder siegte für die Erbacher im Einzel und Doppel.

Finale:
SF Dornstadt II - TSV Erbach 2:4
Etwas umkämpfter war das Finale. Josef Wanner und Stefan Staudenecker brachten die Erbacher zunächst mit 2:0 in Führung, ehe für Dornstadt  Dirk Fischer und das Doppel Heinzelmann/Fischer zum 2:2 ausgleichen konnten. Erneut Staudenecker und Wanner waren es, die zwei Einzel holten und damit den Sieg im Kreispokal A sicherten und somit neben der Meisterschaft das "Double" holten.

 

Herren Kreispokal B: Sieger SC Heroldstatt

Halbfinals:
SC Vöhringen II - TSG Oberkirchberg II 2:4
SC Heroldstatt - TSV Herrlingen VI 4:2
Beide Halbfinalspiele endeten 4:2.

Finale:
TSG Oberkirchberg II - SC Heroldstatt 0:4
Der SC Heroldstatt ließ im Kreispokal B gar nichts anbrennen und siegte am Ende deutlich mit 4:0 im Finale gegen die TSG Oberkirchberg II. Für den SCH trumpften Jürgen Gößer, Marcel Morlok und Elias Brauchle auf.


Damen Kreispokal: Sieger SSV Ulm 1846
Da kurzfristig eine Mannschaft absagte, wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Sowohl gegen den FC Straß (4:1) als auch gegen den SC Bach (4:0) behielten die Frauen des SSV Ulm 1846 die Oberhand und durften am Ende wie die Herren ganz oben auf dem Podest stehen. Für die Ulmerinnen spielten Jaquelina Geis, I-Hsuan Wang und Laura Eich.


[Text: P. Huss]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg