Saisonvorschau Jungen U18 Kreisklassen 2016/17

Eine Neuerung bei den Kreisklassen der Jungen U18 wird in diesem Spieljahr getestet und zwar werden  ähnlich zu den U12ern die Gruppen nach der Vorrunde neu gemischt, die Plätze 1-5 einer jeden Vorrundengruppe „steigen auf“ in zwei Kreisklassen A und die Plätze 6-10 werden in zwei Kreisklassen B eingruppiert.

Gruppe 1 VR: TTC Witzighausen II, SC Vöhringen IV, SV Pfaffenhofen II, TSV Neu-Ulm, TSF Ludwigsfeld II, TTC Senden-Höll, SV Aufheim, TSV Weißenhorn, TTC Witzighausen III, SV Aufheim II

Die Gruppe 1 kann sogleich mit einer Besonderheit aufwarten, mit Marina Schall (TTR-Wert: 1136) / TSV Weißenhorn ist ein Mädchen, natürlich mit dem Status MES (Mädchenersatzspielerin) versehen, die stärkste Spielerin der Liga. Beste Chancen auf die vordersten fünft Plätze hat wohl Vöhringen IV, dicht gefolgt von Witzighausen II und Neu-Ulm, die auf den wichtigsten Positionen ohne MES auskommen und somit immer ihre besten Akteure spielen lassen können.

Gruppe 2 VR: Sport-Club Bach, TSV Erbach II, TSG Oberkirchberg, SC Berg III, SG Öpfingen, SC Staig III, TSG Rottenacker, VfL Munderkingen, TSV Risstissen, RSV Ermingen, TTC Ehingen

Klarer Favorit in Gruppe 2 dürfte Rottenacker mit dem überragenden Daniel Metzger (1278) sein, zum ärgsten Verfolger könnte Ehingen avancieren, die einzige Mannschaft nach Rottenacker, wo alle Stammspieler mit einem vierstelligen TTR-Wert aufwarten können. Für Erbach, Öpfingen und Ermingen wird es wohl zu einem Abenteuer werden.

Gruppe 3 VR: TV Merklingen II, TSV Berghülen, SG Nellingen, SV Westerheim II, TSV Blaubeuren, TSV Seissen, TSV Laichingen, TV Merklingen, TSV Herrlingen IV, SC Heroldstatt II

In der fast durchgängig gut besetzten Gruppe 3 der Jungen Kreisklassen U18 sticht Jan Gruhler (1331) / TSV Laichingen natürlich besonders hervor, mit diesem TTR-Wert kann man auch zwei bis drei Ligen höher eine ordentliche Rolle spielen. Merklingen scheint nach Laichingen das stärkste Team zu sein, danach könnte sich ein enges Verfolgerfeld bilden, das sich um einen der Top5-Plätze streitet.

Gruppe 4 VR: VfB Ulm II, SV Lonsee II, TSV Beimerstetten, SF Rammingen, SSV Ulm 1846 IV, TTC Setzingen II, TSV Bernstadt, VfB Ulm III, SV Thalfingen II, SF Dornstadt

Die auf dem Papier nicht ganz so stark aber sehr ausgeglichen besetzte Gruppe 4 verspricht viele spannende Matches, da sich hier einige Teams auf Augenhöhe befinden werden. Bernstadt mit Akos Zele (1070) gehört sicherlich zu den Topteams, ebenso wie Rammingen und Setzingen II. Lonsee II wird in dieser Liga sicherlich den schwersten Stand haben.

 

 

 

 

 

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

5Mai
5Mai
05.05.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
5Mai
05.05.2018 09:30 - 16:00
Ulmer Mädchentrainingstag in Herrlingen