Saisonvorschau Kreisklassen B 2016/17

 

Gruppe 1: TSG Oberkirchberg II, TTC Witzighausen IV, AV Aufheim, TSV Obenhausen II, ASV Bellenberg, SC Vöhringen II, TTC Reutti II, TSV Neu-Ulm III, FC Strass IV, SPVGG Au

Einen wirklichen Favoriten zu bestimmen fällt in der Kreisklasse B Gr. 1 sehr schwierig aus. Witzighausen mit Patrick Kuhn (1513) gehört sicherlich dazu, aber auch Vöhringen und Au können ein großes Wort um die ersten beiden Ränge, die zur Kreisklasse  berechtigen, mitreden. Reutti und Aufheim sind von diesen drei Favoriten aber auch nicht weit weg, es stehen somit sehr spannende Matches um die vordersten Plätze an. Der noch als Dritter einer C-Klasse nachgerückte FC Strass IV ist wohl der erste Abstiegskandidat, aber da es nur einen Absteiger gibt, kann hier ebenfalls viel passieren.

Gruppe 2: SC Berg III, TTC Ehingen II, SV Unterstadion, SG Öpfingen III, TSG Rottenacker II, TSV Erbach II, TSV Schelklingen, Sport-Club Bach II, SC Berg IV, TSV Risstissen

Auch in Gruppe 2 scheinen einige Teams gute Aussichten auf die vordersten Ränge zu haben. Ehingen II und Erbach II profitieren von Veränderungen in den beiden ersten Mannschaften und könnten am Schluss die beiden Erstplatzierten sein. Das nominell stärkste vordere Paarkreuz kommt mit Berthold Bolach (1519) und Heiko Netzer (1513) aus Schelklingen, die allerdings in den vergangenen Jahren nur höchstselten ihre Stammmannschaft bei den Spielen aufbieten konnten. Auch Rißtissen mit Thomas Braig (1502) ist für jede Mannschaft an guten Tagen gefährlich. Voraussichtlich werden sich Rottenacker und Berg IV um den Nichtabstiegsplatz streiten.

Gruppe 3: SF Dornstadt III, SC Lehr III, SG Nellingen II , TSV Laichingen III, TSV Blaustein, VfB Ulm, TSV Blaubeuren II, TSV Berghülen, TSV Beimerstetten II, TV Merklingen

Die Gruppe 3 bekommt mit Thomas Kurfeß (1581) / TSV Blaustein einen sehr prominenten Namen, der in den vergangenen Jahren ausschließlich in der ersten Mannschaft meist überregional durchaus erfolgreich agiert hat. Blaustein gehört somit zu den Mitfavoriten, aber daneben können etliche Teams um die vordersten Ränge mitspielen, allen voran Dornstadt III und der VfB Ulm. Aber auch Laichingen III und Nellingen II sind hochkarätig bis zur letzten Stammspielerposition besetzt. Einen wirklichen Abstiegskandidaten auszumachen, ist aufgrund der eng zusammenliegenden Leistungsdichte nahezu unmöglich, auch Beimerstetten II, die zuletzt mit vier Punkten aus dieser Liga eigentlich abgestiegen wären, können nun deutlich mehr Zähler holen als noch 2015/16.

Gruppe 4: SV Aufheim II, SF Rammingen II, SV Göttingen, TTC Senden-Höll III, SV Nersingen, SV Lonsee III, TSF Ludwigsfeld III, TTC Setzingen II, SV Thalfingen II, SV Pfaffenhofen III, SC Staig V

In der Kreisklasse B Gr. 4 kommt der stärkste Spieler auf dem Papier aus Nersingen mit Ulrich Theimer (1444), die damit auch weit oben landen können. Staig V kann die ausgeglichenste Mannschaft ins Rennen schicken, während bei Rammingen II besonders die Positionen 1-3 hervorstechen und für jeden Gegner schwer zu bespielen sein werden. Thalfingen II wäre sicher ein ernsthafter Anwärter, wenn nicht die ersten drei Positionen Reservespieler ohne jegliche Einsätze in der abgelaufenen Spielzeit wären. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass der Absteiger Aufheim, Pfaffenhofen, Lonsee oder Senden-Höll heißt. Je nach Aufstellung liegen diese vier Teams aber sehr eng zusammen.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine