Ulmer Akteure trumpfen in Wasseralfingen auf und glänzen mit mehreren Turniersiegen

Ein gutes Pflaster war das traditionelle Zweiermannschaftsturnier des TSV Wasseralfingen, welches am vergangenen Wochenende bereits seine 36. Auflage erfuhr, für einige Spieler unseres Bezirks. Für sie sprangen nämlich dabei unter anderem vier erste Plätze heraus, wobei der äußerst starke Nachwuchs des SC Staig den Löwenanteil daran hatte.

In der Konkurrenz der Jungen U12 / U13 dominierten dabei Philipp Aßfalg / Fynn Ugowski (SC Staig / SC Heroldstatt) das Geschehen und verwiesen mit einem deutlichen 3:0-Erfolg Felix Schreckenhöfer und Niklas Rein vom TV Neuler auf den zweiten Platz. Der aufstrebende Ugowski freute sich besonders über diesen Turniersieg, da es sein allererster in seiner noch jungen Tischtenniskarriere war.



Bei den Jungen U14 / U15 traten gleich zwei Ulmer Duos erfolgreich an die Tische. Ken Erdle und Bernd Mailänder vom TTC Setzingen belegten hier im hochklassigen Teil­neh­merfeld einen guten dritten Platz, während die reine Staiger Kombination Marc Lemke / Lukas Aßfalg nicht zu bezwingen war und den ersten Platz errang. Matchwinner beim 3:1 im Finale gegen die Gebrüder Matteo und Levin Loss vom FC Schechingen war durch seine beiden Ein­zelerfolge Aßfalg; Lemke konnte den zum Gesamtsieg nötigen dritten Punkt beisteuern.



In der Ausspielung der Jungen U 18 konnten Andreas Schill / Sebastian Abele (SC Staig / TTC Ehingen) nach einem an Dramatik kaum zu überbietenden Endspiel ebenfalls die oberste Stufe des Sie­ger­podestes erklimmen. Gegen Benjamin Biller und Philipp Wagner (TSV Lauch­heim bzw. DJK Ellwangen) erwies sich besonders Schill als extrem nervenstark, denn seine zwei Einzel konnte er jeweils erst nach einem 0:2-Satzrückstand noch durch wahre Energie­leis­tun­gen für sich verbuchen. Aber auch Abele imponierte in diesem Duell auf Augenhöhe durch seinen Sieg im Entscheidungsdurchgang gegen Wagner, mit dem er den zwischen­zeit­li­chen 2:2-Ausgleich besorgte. Die Freude bei den zwei großen Nachwuchs­talenten über diesen Tur­­nier­erfolg kannte nach dem verwandelten Matchball von Schill dementsprechend keine Gren­zen.



Bei den Senioren führte schließlich kein Weg am Team Peter Schillinger / Marco Herrmann (TTC Witzighausen / SpVgg Greuther Fürth e. V.) vorbei. Das favorisierte Duo setze sich mit aus­nahmslos ungefährdeten Erfolgen gegen alle Kontrahenten durch (lediglich ein Doppel wurde ab­gegeben) und sorgte damit für einen weiteren Turniersieg für den Ulmer Bezirk.


[Text: P. Schillinger, Fotos: H. Aßfalg]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

29Sep
29.09.2018 - 30.09.2018
3. Spieltag VR Jugend und Aktive
29Sep
29.09.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Herrlingen
6Okt
06.10.2018 - 07.10.2018
4. Spieltag VR Jugend und Aktive
6Okt
06.10.2018 10:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Senden