Herren Oberliga
SC Staig – SV Plüderhausen 5:9
Die Oberliga-Herren des SC Staig sind mit einer 5:9-Niederlage gegen Ex-Bundesligist SV Plüderhausen in die neue Oberliga-Saison gestartet. Die Gäste präsentierten sich bereits in den Eingangsdoppeln vor rund 70 Zuschauern recht bissig und konnten sich zwei Doppel sichern.

Für Staig konnte nur das Spitzendoppel Richter/Rakov punkten. Danach fiel im ersten Einzeldurchgang bereits die Vorentscheidung, als der SV auf 1:5 davonzog. Plüderhausens Spitzenspieler Juzbasic war der erwartete Punktegarant auf Seiten der Gäste und sowohl von Gerd Richter als auch von  Valeriy Rakov nicht zu bezwingen. Die Neulinge im Team, Louis Häußler und Michael Roll machten ihre Sache gut – so konnte Häußler sein erstes Einzel gewinnen – doch weitere Erfahrung ist nötig, um auch gegen solche Spitzenteams vollends zu bestehen. Für Staig punkteten im Einzel Thilo Merrbach, Louis Häußler, Thomas Huber und Valeriy Rakov. Weiter geht’s für Staig in zwei Wochen mit dem nächsten Heimspiel gegen Birkmannsweiler.

Damen Verbandsklasse Süd
SC Staig – SC Berg 7:7
Ohne Jasmin Stocker, dafür mit einer sehr starken Nadine Wollinsky teilten sich die Berger Damen beim bezirksinternen Duell in Staig die Punkte, wobei besonders Staig nach einem 4:7-Rückstand sicherlich sehr gut mit dem Unentschieden leben kann und so bereits der erste Punkt nach dem Aufstieg zu verbuchen war. Staigs Carolin Kittelberger war es schlussendlich, die doch etwas überraschend Lydia Moll schlagen konnte und für den siebten Staiger Zähler sorgte, nachdem Moll zuvor gegen Staigs Spitzenspielerin Julia Krause die Oberhand behielt.

Herren Landesliga Gr. 4
TV Unterkochen – TTC Witzighausen 6:9
Das schon etwas länger vorverlegte aber vom Klassenleiter in click-TT terminlich lange Zeit nicht geänderte Auswärtsspiel in Unterkochen, konnten die Witzighauser auch ohne Spitzenspieler Andreas Brandt und ohne Thomas Ludwig erfolgreich gestalten. Für die beiden rückten Michael Maywald und der überragende Ludwig Lehner in die Mannschaft, der sowohl im Doppel als auch in beiden Einzeln ungeschlagen blieb. Auch Steffen Tospann musste im mittleren Paarkreuz den Gastgebern nicht einmal einen Satzgewinn überlassen. Somit ist der Start als sehr geglückt zu bezeichnen, in dem man bei einem direkten Konkurrenten ersatzgeschwächt und noch dazu noch auswärts gewinnen konnte.

Herren Bezirksliga Gr. 7
SC Staig III – SC Lehr 9:2
Durch das etwas überraschende Mitwirken von Staigs Topmann Christian Streiter, der in der vergangenen Spielzeit noch im Verbandsklassenteam aufgestellt aber ohne jeglichen Einsatz blieb, verschoben sich die Kräfte natürlich gleich noch mehr zugunsten des ohnehin schon leichten Favoriten, zumal Streiter für die Gäste nicht zu knacken war. Allerdings hätte Lehr das Ergebnis durchaus knapper gestalten können, aber alle fünf Entscheidungssätze gingen knapp an die Staiger. Für die Lehrer Punkte sorgte deren Spitzenmann Sebastian Siegmund im Doppel an der Seite von Dr. Andreas Schilling und in seinem Einzel gegen Ronny Rösch. Somit ist der Saisonstart für Staig rundum gelangen, die mit diesem Team sicher auch weit oben mitspielen können.

Damen Bezirksliga Gr. 7
TSV Hüttlingen – SSV Ulm 1846 6:8
Die Eingangsdoppel waren in Hüttlingen noch sehr umkämpft, während die Einzel dann großteils eine ganz klare Sache für eines der beiden Teams war. Nur einmal musst die Entscheidung im fünften Durchgang fallen und das im wichtigsten Einzel des Tages, als Ulms Wang I-Hsuan bei einer 7:6-Führung aus Ulmer Sicht das Spiel für die Gäste entscheiden konnte und dies auch tat. Somit ein rundum gelungener Einstand für den Aufsteiger SSV Ulm 1846 bei einem Gegner auf Augenhöhe, zumal jede der vier Ulmer Akteurinnen mindestens an einem Punktgewinn beteiligt war und dies die gute Mannschaftsleistung unterstreicht.

[Text: S. Staudenecker, P. Huss]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg