Herren Verbandsklasse Süd
26.11.16 18:30 TTC Reutlingen – TSV Herrlingen
Das Kellerduell führt Herrlingen zum Vorletzten Reutlingen. Die letzten Ergebnisse der Reutlinger waren allerdings wirklich gut, weshalb es auch hier für Herrlingen enorm schwer wird, den ersten Punktgewinn zu realisieren. Es ist bereits das letzte Vorrundenspiel für die Herrlinger und somit auch die letzte Chance, die Vorrunde nicht mit 0 Zählern beenden zu müssen.


27.11.16 13:00 SC Staig II – TV Calmbach
Am Sonntag empfängt der Tabellendritte Staig den Ligaprimus Calmbach zum Spitzenspiel. Die Gäste sind bislang ohne Verlustpunkt durch die Saison marschiert, kein Spiel endete knapper als 9:5. Calmbachs Ralf Neumaier galt mit über 2100 TTR-Punkten als der Überspieler der Liga, musste aber auch schon zwei Niederlagen hinnehmen. Die Favoritenrolle geht wohl an die Gäste, aber Staig wird sicher nicht chancenlos sein und wird die Chancen in den knappen Partien nutzen müssen, die sie bekommen.

Damen Verbandsklasse Süd
26.11.16 11:00 SC Staig – SV Amtzell
Wenn der Tabellenzweite Amtztell beim Vorletzten Staig gastiert, sind die Karten zumindest auf dem Papier erst einmal klar verteilt. Amtzell hat zudem keine Schwäche in der Aufstellung, alle Spielerinnen können eine positive Bilanz aufweisen. Somit steht dem Staiger Verbandsklassenteam eine sehr schwere Aufgabe bevor.
26.11.16 15:00 SC Berg – SV Amtzell
Die besseren Möglichkeiten im  Anschluss gegen Amtzell etwas Zählbares zu holen hat natürlich der Tabellenführer Berg, der wie Staig zum absoluten Spitzenspiel Amtzell empfängt. Da es bereits die letzte Vorrundenpartie für Berg ist, könnte mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft in trockene Tücher gepackt werden.
26.11.16 16:00 TSV Herrlingen III – SV Deuchelried
26.11.16 14:00 TSV Herrlingen III – PSV Heidenheim
Der Doppelheimspieltag der dritten Herrlinger Damenmannschaft führt zunächst die Deuchelriederinnen am Samstagnachmittag in die Lindenhofhalle. Bei den Gästen überzeugen bislang die Nummer 1 und 3, wenn es gelingt, diesen Spielerinnen Paroli zu bieten, dann ist Herrlingen sicher Favorit.
Am Sonntag gastiert dann das Schlusslicht Heidenheim zum Vorrundenabschluss für beide Mannschaften in Herrlingen. Bislang ist Heidenheim mit nur zwei Unentschieden ohne einen Sieg durch die Saison unterwegs, mit einer konzentrierten Leistung sollte sich aus Herrlinger Sicht hier nichts daran ändern.

Herren Landesliga Gr. 4
26.11.16 19:30 SSV Ulm 1846 – DJK Wasseralfingen
Auch wenn das Tabellenschlusslicht Wasseralfingen zuletzt den ersten Punktgewinn durch ein Unentschieden in dieser Spielzeit bejubeln konnte und dadurch sicher einiges an Selbstvertrauen getankt hat, wird dies nichts an der klaren Favoritenrolle der Ulmer in diesem Aufeinandertreffen ändern. Zwei Punkte sind ganz klar eingeplant.

Herren Bezirksliga Gr. 7
26.11.16 19:00 SC Lehr – TSV Blaustein
Bereits jetzt deutet sich wieder einmal ein sehr eng gefächertes Mittelfeld in der Bezirksliga Gr. 7 der Herren an, weshalb die Blausteiner aufpassen müssen, nicht ganz nach unten zu rutschen. Somit haben die Blausteiner einen Sieg beim SC Lehr angepeilt, die ihrerseits mit einer exzellenten Tagesform zum ersten Punktgewinn in der Außenseiterrolle kommen wollen.
26.11.16 19:00 SC Staig III – TV Unterkochen
Diese Partie hat für das Staiger Bezirksligateam eine große Bedeutung, da man bei einem Heimsieg gegen die zweite Mannschaft der Unterkochen die Plätze mit dem Konkurrenten tauschen und den Relegationsabstiegsrang so abgeben könnte. In Bestbesetzung sollte Staig beide Punkte behalten können.
26.11.16 19:30 TSV Herrlingen II – TTC Burgberg
Zwar geht das Herrlinger Bezirksligateam als leichter Außenseiter an die heimischen Tische in der Lindenhofhalle gegen Burgberg, ganz chancenlos wird man aber sicherlich nicht sein. Besonders das vordere Paarkreuz der Burgberger kommt noch nicht so richtig in Tritt und so überzeugen wie noch vergangene Saison konnte das ganze Team nicht.
26.11.16 20:00 SF Dornstadt – TTC Witzighausen II
Vorbericht Peter Schillinger, Witzighausen: Zum Abschluss der ersten Saisonhälfte gastiert unsere Zweite bei den SF Dornstadt, die nicht ganz überraschend unangefochten und verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksliga thronen. Die Gastgeber stehen bereits vorzeitig als Herbstmeister fest und so hat unser Team dort als klarer Außenseiter definitiv nichts zu verlieren und kann völlig befreit aufspielen. Um jedoch den Favoriten zumindest in leichte Bedrängnis bringen zu können, bedarf es auf jeden Fall einer hervorragenden Tagesform aller TTC-Spieler, ansonsten ist es nicht ausgeschlossen, dass die Partie ein rasches Ende findet.

Damen Bezirksliga Gr. 7
26.11.16 16:00 SC Staig II – TTC Neunstadt
Auf zwei Niederlagen gegen Abstiegskandidaten zum Auftakt folgten drei Siege, weshalb sich das zweite Staiger Damenteam zuletzt in der Tabelle auf Rang 3 katapultierte. Gegen den Tabellenzweiten Neunstadt bleibt allerdings wohl trotzdem nur die Außenseiterrolle für die Gastgeberinnen.
26.11.16 18:00 SV Aufheim – SSV Ulm 1846
Etwas überraschend ist es schon, dass Aufsteiger Ulm vor diesem Duell nach sechs Spieltagen knapp vor der erfahrenen Truppe aus Aufheim im Tabellenmittelfeld mit je 6:6-Punkten liegt. So knapp wie die Tabellensituation ist, so offen ist auch der Ausgang dieses Spiels.

 

[Text: S. Staudenecker, P. Schillinger]
.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine