Damen Verbandsliga
TSV Untergröningen – TSV Herrlingen II 4:8
TSV Herrlingen II – TTV Gärtringen II 7:7
Beim Gastspiel in Untergröningen zeigte Herrlingen II eine wirklich sehr geschlossene Mannschaftsleistung in den Einzelbegegnungen. Leider musste man sich zu Beginn noch in beiden Doppelpartien geschlagen geben, konnte aber dann in den ersten beiden Einzeldurchgängen mit 6 Zählern sehr zu überzeugen wissen.

Alleine die 4 Zähler von Joker Nadine Stengel und Selina Bollinger im Spitzenpaarkreuz gegen Petra und Laura Henninger waren schon beeindruckend. Dazu kam jeweils ein weiterer Zähler von Maike Lenz und dem zweiten Joker im Team Luella Bachhuber. Nadine Stengel mit ihrem 3. Einzelsieg nach einer längeren Spielpause einem starken Erfolg von Maike Lenz gegen die Nr.1 des Gastgebers machten den Auswärtscoup dann alles in Allem perfekt.
Das sonntägliche Duell gegen den Tabellenvorletzten aus Gärtringen wollte man eigentlich auch irgendwie heimschaukeln, allerdings traten
die Gäste mit einer starken Besetzung an und die Gastgeberinnen waren bei dieser Begegnung nicht immer so nervenstark wie am Vortag beim Erfolg in Untergröningen. Insgesamt wurden 5 Partien im Entscheidungssatz allesamt verloren was zu einem natürlich auch die tolle und gute Einstellung des Gastes trotz des schon feststehenden Abstiegseindeutig unterstreicht. Nach einer Punkteteilung im Doppel sah es eigentlich zunächst sehr gut aus für den TSV II, als man nach einem 3:3-Zwischenstand dann auf 6:4 und gar 7:4 eine Führung herausspielen konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt war Teamchefin Maike Lenz mit drei Einzelerfolgen und Selina Bollinger mit 2 Einzelerfolgen die maßgeblichen Punktesammlerinnen für Herrlingen II. Doch die Gäste konnten eindrucksvoll zurückkommen und die letzten 3 Partien für sich entscheiden. Etwas Pech hatten Ersatzjoker Verena Schneider bei zwei knappen Fünfsatzniederlagen, sowie Nadine Stengel und Selina Bollingewelche im letzten Durchgang eine 2:1 bzw. 2:0-Satzführung nicht zum
letzten Siegpunkt durchbrachten.

Herren Verbandsklasse Süd

TV Rottenburg – SC Staig II 9:0
Aufgrund der aktuell etwas schwierigen Personalsituation konnte das Staiger Verbandsklassenteam zum letzten Rundenspiel in Rottenburg nicht antreten und werden voraussichtlich den vierten Platz in der Endabrechnung belegen.
TSV Herrlingen – SV Deuchelried 7:9
Leider konnten sich die Herrlinger gegen Deuchelried nicht mit einem Punktgewinn belohnen, auch wenn der Sieg der Gäste aufgrund der deutlich mehr gewonnen Sätze schlussendlich sicher nicht unverdient war. Nach einem nervenstarken Auftakt und vier Fünfsatzsiegen zum 4:1-Zwischenstand sorgte Markus Rother gar für ein 5:1. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und führten ihrerseit 6:5. Herrlingen steckte aber aufgrund dieser Niederlagenserie nicht auf und erzwang noch ein Schlussdoppel, in dem man knapp unterlag.

Damen Verbandsklasse Süd
TTV Gärtringen III – TSV Herrlingen III 2:8
Bis zur 3:2-Führung, wobei die bis dato erspielten Herrlingen Punkte alle über fünf Sätze gingen, hatte man noch leichte Schwierigkeiten mit dem Kontrahenten. Danach zogen sie allerdings ohne Probleme davon und tüteten das Endspiel am Sonntag Morgen gegen Berg ein.
TSV Herrlingen III – SC Berg 8:3
Bereits in den Doppeln stellten die Herrlinger Damen die Weichen Richtung Titel, in dem sie die beiden Eingangdsoppel sehr knapp für sich entscheiden konnten und damit schon vorentscheidend in Front lagen. Berg ließ zwar den Kontakt nicht ganz abreißen, mit den Spitzeneinzeln im zweiten Durchgang, die wiederum beide an Herrlingen gingen, war ein nicht einholbares vier-Punkte-Polster hergestellt. Damit konnte Herrlingen Berg auf der Zielgeraden noch einfangen, beide Teams spielten eine klasse Saison die verdientermaßen auf den Plätzen 1 und 2 endete.

Herren Bezirksliga Gr. 7
TV Unterkochen – SC Staig III 4:9
Das bereits am vergangenen Montag ausgetragene Match zwischen Unterkochen und der dritten Staiger Garde endete mit einem erwartungsgemäßen, relativ deutlichen Erfolg für den Favoriten Staig. Der klar stärkste und noch ungeschlagene Akteur der Rückrunde, Christian Streiter, sowie Florian Schwanbeck waren die erfolgreichsten Punktesammler.
TSV Blaustein – TSV Herrlingen II 9:0
Obwohl Herrlingen in Bestbesetzung zum Nachbarschaftsduell antrat, kamen sie ohne Ehrenpunkt doch etwas überraschend deutlich unter die Räder, auch wenn Blaustein durchaus favorisiert war. Mit nur acht abgegeben Sätzen und nur einer Partie über die volle Distanz hatten die Gastgeber jederzeit alles im Griff.
SC Lehr – SF Dornstadt 9:6
Auch wenn Tabellenführer Dornstadt mit zwei Ersatzspielern nach Lehr reiste, ist dieses Ergebnis doch eine dicke Überraschung. Und genau diese Ersatzspieler hatte Lehr in Person von Jens Schmutzler und Philipp Stöferle sehr gut im Griff und holte im hinteren Paarkreuz die entscheidende Maximalausbeute. Dass natürlich gleichzeitig Konkurrent Neresheim in Unterkochen ebenfalls etwas überraschend gewann und somit tabellarisch gar keine Veränderung brachte, ist natürlich sehr bitter. Man hat sich aber den Showdown in heimischer Halle gegen Hofherrnweiler verdient, der gewonnen werden muss.

Damen Bezirksliga Gr. 7
SSV Ulm 1846 – SV Aufheim 8:4
Mit einer sehr guten Teamleistung konnte die Ulmer Damen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun. Den besseren Start hatte aber Aufheim, die fast 4:0 geführt hätten, das konnten die Gastgeberinnen gerade noch verhindern. Lena Probst war die erfolgreichste Akteurin der beiden Partien, sie blieb in allen drei Einzeln ungeschlagen von den Aufheimerinnen.
TSV Hüttlingen – SF Rammingen 4:8
Mit diesem Erfolg und 12:2 Punkten in 2017 ist Rammingen das beste Rückrundenteam der Liga, sogar knapp vor Meister Neunstadt. Der somit schlussendlich zweite Rang ist aufgrund von einer deutlichen Leistungssteigerung zur Rückrunde absolut verdient und eine tolle Sache für die Ramminger Damen. Gegen Hüttlingen waren gleich drei Spielerinnen der Gäste sehr erfolgreich unterwegs und holten je zwei Einzelsiege, die zusammen mit dem guten Doppelauftakt zum recht sicheren Auswärtserfolg führten.

Text: S. Staudenecker, P. Huss

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

24 Nov
10. Spieltag VR Jugend und Aktive
24.11.2018 - 25.11.2018
24 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
24.11.2018 09:00 - 11:30
1 Dez
Bezirkskadertraining in Berg
01.12.2018 09:00 - 11:30
2 Dez
Mädchenrangliste
02.12.2018