Herren Landesklasse Gr. 7
FC Strass - SC Staig III 1:9
Während Aufsteiger Straß weit von seiner Bestbesetzung entfernt, war Staig mit Topmann Marcel Harler sehr stark aufgestellt und gewann ohne Probleme. Den Ehrenpunkt für Straß steuerte Neuzugang vom SV Pfaffenhofen, Stefan Schmöger, im Mittelpaarkreuz bei. Dies änderte aber nichts am sehr deutlichen Erfolg des Gastes.

TSV Erbach - TSG Hofherrnweiler 6:9
TSV Erbach - TSG Giengen 8:8
Die Führungen waren nicht der Freund des Landesklasseaufsteigers Erbach an diesem Wochenende. Zwei couragierte Leistungen wurde mit einer zu kleinen Ausbeute nicht wirklich belohnt. Gegen Hofherrnweiler am Samstagabend, die auf ihren Youngster Hannes Bäcker in Topform zählen konnten, lag man überraschend mit 6:3 nach dem ersten Einzeldurchgang in Front, danach gingen alle Einzel des zweiten Durchgangs, teils auch sehr knapp, an die Gäste. Gegen Giengen, die man schon bestens aus der Relegationsrunde kannte, lagen die Erbacher gar mit 8:4 in Front, danach wollte wie schon am Tag zuvor aber nicht mehr viel gelingen. Stefan Staudenecker und Josef Wanner, die in ihren Einzeln überzeugten, waren allerdings im Schlussdoppel gegen das Vater-Sohn-Gespann Fetzer auf verlorenen Posten und so gab man einen wohl zu sicher geglaubten Sieg noch ab.

Damen Verbandsliga
TSV Herrlingen II - SSV Schönmünzach II 2:8
Bis zum 2:3-Zwischenstand konnte das Herrlinger Verbandsligaquartett noch mithalten, Maike Lenz und Nicole Kiessling waren in ihren Einzeln siegreich. Danach übernahm der Gast aus dem Schwarzwald allerdings klar das Kommando und zog deutlich und verdient davon.

Damen Verbandsklasse Süd
SC Staig - TTC Reutlingen 0:8
Gegen Absteiger und Meisterschaftsfavoriten Reutlingen war das Staiger Verbandsklassenteam der Damen nahezu chancenlos, auch wenn Julia Krause noch am nächsten bei ihrer Fünfsatzniederlage gegen die Topspielerin der Liga, Johanna Weidel, am Ehrenpunkt dran war. Die kommenden Aufgaben können somit auf dem Papier nur leichter werden.

Damen Landesklasse Gr. 7
RSV Ermingen - SC Staig II 8:1
Das deutlich erfahrenere Team der Ermingerinnen lief von Beginn an dem zweiten Staiger Damenteam davon und konnte schnell ein vorentscheidendes 5:0 herstellen, ehe Tiffany Kling den Ehrenpunkt gegen Cornelia Gorny erspielen konnte. Davon ließ sich Ermingen aber nicht aus dem Konzept bringen und zog relativ unbeeindruckt weiter seine Kreise zum 8:1-Endstand.
SSV Ulm 1846 - SG Schrezheim 8:6
Die Ulmer Damen machten am Tag des Ulmer Einsteinmarathons in ihrer Stadt diesem Event alle Ehre und mussten in 9 Fünfsatzentscheidungen und gar einem negativen Satzverhältnis von 31:33 wahrlich über die volle Distanz gehen. Eine 4:1-Führung konnte von den Gästen schnell ausgeglichen werden und bei 6:6 sah es schon nach einer Punkteteilung aus. Anja Tausend und ein überraschender Erfolg von Carolin Nödler bedeuteten aber dennoch ein wichtiger Auftaktsieg.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine