Damen Oberliga Baden-Württemberg
TSV Herrlingen – TTF Stühlingen 1:8
Teamchef Wolfgang Laur berichtet vom ersten Heimspiel:
Die Gäste traten selbstbewusst in ihrer vermeintlich stärksten Besetzung rund um ihr enorm starkes Spitzenpaarkreuz (ehemalige Schweizer National- und Zweitligaspielerinnen des ESV Weil) an. Wir traten zum Saisonauftakt mit 5 Spielerin an und Saskia Hamel feierte an der Seite von Katrin Honold ihr Oberligadebüt.

Die Niederlage ist am Ende aus unserer Sicht etwas zu deutlich ausgefallen, denn unser Team hatte in 3 weiteren Partien durchaus die Chancen ein knapperes Endergebnis herbeizuführen. Neben einer unglücklichen 2:3-Niederlage von Sonja Kaiser und Maike Lenz, hatten sowohl Maike Lenz mit einem beherzten Auftritt gegen Anna Lasarzick und eine starke Katrin Honold in einem umkämpften Duell gegen die Schweizerin Laura Schärrer starke Leistungen auf den Tisch gebracht. Letztendlich blieb es beim Ehrenpunkt durch die neue Teamchefin Selina Bollinger mit einem entschlossenen 3:2-Erfolg gegen die Jugendspielerin Luisa Leser. Unser Team ist sich der schweren Situation mit dem Ziel Klassenerhalt sehr wohl bewusst und wird sich nun auf die kommenden Herausforderungen vorbereiten – Stühlingen als einer der Meisterschaftskandidaten war vorerst nur ein „Aufwärmprogramm“.


Herren Verbandsliga
TTC Hegnach – SC Staig 4:9
SC Staig – TV Calmbach 9:1
Die Staiger bauten mit zwei weiteren Siegen die Tabellenführung aus. Gegen Hegnach bedeutete  ein 6:0-Lauf nach 2:2-Zwischenstand die Vorentscheidung, wobei Gerd Richter und Michael Roll im Einzel ungeschlagen blieben. Am Sonntag überließ man beim 9:1 dem TV Calmbach lediglich den Ehrenpunkt .Alle drei Doppel Richter/Huber, Wenger/Duffke und Roll/Merrbach überzeugten zu Beginn der Partie.

Damen Verbandsliga
DJK Sportbund Stuttgart II – SC Berg 8:2
Die zweite Saisonniederlage war für Berg nicht zu vehindern. Wollinsky/Pflug und Nadine Wollinsky konnten für die Gäste zumindest zwei Punkte holen.

Damen Verbandsklasse Süd
SC Staig – TG Schwenningen 8:5
Nun hat es im dritten Anlauf geklappt und die Staiger Damen kamen zum ersten Saisonsieg. Sie verbesserten sich damit auf Rang drei. Punktegarantinnen waren Julia Krause (3) und Cennet Aslan (2).

Herren Landesliga Gr. 4
SF Dornstadt – TTF Altshausen II 0:9
Ohne jede Chance waren die Dornstadter gegen die in dieser Aufstellung wohl nur extrem schwer zu schlagenden Tischtennsifreunde aus Altshausen. Am nächsten war Jens von Einem an einem Punktgewinn dran.
TTC Witzighausen – TSV Herrlingen 1:9
Peter Schillinger vom TTC Witzighausen: Wie bereits im Vorfeld befürchtet, hatte unsere Erste in der Partie gegen den TSV Herrlingen nicht viel zu bestellen. Die deutliche Niederlage zeichnete sich schon in den Eröffnungsdoppeln ab, die die Gäste allesamt ohne Satzverlust für sich verbuchen konnten. Dem in Topform agierenden Pirmin Bühler war es anschließend in den EInzeln vergönnt, hier durch seinen glatten 3:0-Erfolg zumindest für den Ehrenpunkt des TTC zu sorgen. Spitzenmann Sascha Wollny präsentierte sich wie in der Vorwoche ebenfalls in hervorragender Verfassung. Leider musste er dennoch seinen beiden Kontrahenten jeweils nach fünf umkämpften Durchgängen zum Sieg gratulieren. Alle restlichen Partien waren jedoch eine sichere Beute des Favoriten aus Herrlingen, womit nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit dessen auch in dieser Höhe verdiente 9:1-Gesamtsieg feststand.
TSV Herrlingen – 1. TTC Wangen 9:7
Am frühen Sonntagmorgen so kurz nach dem Witzighausenspiel war die Aufgabe für die Herrlinger gegen Wangen bedeutend schwerer, konnte aber mit einem sehr knappen Erfolg gut gestaltet werden. David Schwärzler und Sefa Dogan behielten im vorderen Paarkreuz ihre weiße Weste.

Herren Landesklasse Gr. 7
TTC Burgberg – TSV Blaustein 6:9
Die Kurfeß-Brüder Roland und Thomas waren die Matchwinner für die Blausteiner in Burgberg. Roland ließ seinen Kontrahenten im vorderen Paarkreuz überhaupt keine Chance und Thomas zeigte seine Nervenstärke bei zwei Fünfsatzerfolgen in der Verlängerung dieser Entscheidungssätze.
TSV Herrlingen II – TV Hüttlingen 9:2
Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste aus Hüttlingen, die ohne ihr komplettes vorderes Paarkreuz auskommen mussten, hatte das Herrlinger Bezirksligateam wenig Mühe. So konnten die ersten Zähler der noch jungen Saison recht ungefährdet erspielt werden.
FC Straß – TSG Giengen 9:2
Mit der identischen Aufstellung wie gegen Erbach eine Woche zuvor konnte Staig auch das nächste Aufsteigerduell gegen Giengen deutlich für sich entscheiden. Robin Sachs war der erfolgreichste Punktesammler für die Gastgeber, da er im Eingangdsoppel und seinen Einzeln ungeschlagen blieb.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Apr
21.04.2018 - 22.04.2018
12. Spieltag RR Jugend und Aktive
21Apr
21.04.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Langenau
28Apr
5Mai
05.05.2018
Relegation Aktive
5Mai
05.05.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg