Damen Oberliga Baden-Württemberg
TSV Herrlingen – FT. V. 1844 Freiburg 8:0
Wolfgang Laur berichtet vom Heimspiel und ersten Saisonsieg:
„Herrlinger Kampfschweine reloaded!“ – frei nach diesem Motto fand sich am vergangenen Sonntag unser Oberligateam zusammen, um dem anstehenden Duell gegen den Aufsteiger aus Freiburg zu begegnen. Es wurde ein Duell auf Augenhöhe erwartet und es wurde dann zu einer überraschend kurzen Angelegenheit – aber im positiven Sinne!

Unser Team überzeugte auf allen Positionen und mit 2 gut harmonierenden Doppelpaarungen, welche unser Team gleich zu Beginn mit 2 Erfolgen in Führung bringen konnten. Sonja Kaiser und Katrin Honold erhöhten danach gekonnt und sicher zu einer schnellen 4:0-Führung. Maike Lenz musste die spannendste Einzelpartie des Tages gegen eine kampf- und spielstarke Jana Philipp. Doch mit guter Einstellung, zum Ende auch ein wenig Glück konnte Maike auch diese knappe Partie für unser Team entscheiden. Edith Karl am Nebentisch zeigte eine abgeklärte und starke Vorstellung gegen die favorisierte Lisa Gäßler beim glatten 3:0-Erfolg. Unserem Spitzenpaarkreuz blieb es dann überlassen mit erneut klaren Erfolgen den überraschenden Kantersieg klar zu machen – ein dickes Ausrufezeichen unserer Damen im diesjährigen Kampf um den Klassenerhalt!


Herren Verbandsliga
SV Salamander Kornwestheim II – SC Staig 4:9
Überraschend bezog Staig die erste Saisonniederlage in Kornwestheim. Nach 3:2-Führung der SC-Herren deutete noch nichts auf eine Pleite hin, doch dann ist der Faden gerissen - die Gastgeber holten vier Einzel in Folge und dann konnte nur noch Gerd Richter punkten. Weitere drei Einzel für die Gastgeber bedeuteten dann tatsächlich die erste Niederlage.

Damen Verbandsliga
TTC Gnadental – SC Berg 8:0
Die Berger Damen müssen weiterhin auf die ersten Saisonpunkte warten. Bei Ligaprimus Gnadental gab es erwartungsgemäß nichts zu holen. 

Herren Verbandsklasse Süd
TV Rottenburg – SSV Ulm 1846 7:9
Mit einer starken Mannschaftsleistung konnten die ersten beiden Zähler mit einem sehr wichtigen Auswärtssieg in Rottenburg vom Landesligaaufsteiger Ulmer mit nach Hause genommen werden. Laurin Sill im Mittelpaarkreuz und Florian Krüger im hinteren Paarkreuz und waren voll zur Stelle, wenn mal das vordere Paarkreuz nicht wie gewohnt oft punkten konnte. Die guten Doppelleistungen rundeten das Ergebnis für Gäste ab.


Damen Verbandsklasse Süd
1. TTC Wangen – SC Staig 8:4
Etwas überraschend verloren die Staiger Damen im Allgäu. Bereits in den Doppeln (0:2) lief es nicht rund. Vier Niederlagen im Entscheidungssatz ließen die Hoffnungen auf Zählbares weiter schwinden.

Herren Landesliga Gr. 4
SG Aulendorf – SF Dornstadt 9:5
Im mittleren und hinteren Paarkreuz kamen die Gäste aus Dornstadt zu wenig zur Entfaltung, hier holte sich Aulendorf alle gespielten sieben Einzel. Somit hatte der gute Doppelauftakt und die drei Zähler im vorderen Paarkreuz, wo besonders Johannes Fleck-Reichel mit zwei Fünfsatzsiegen absolut zu überzeugen wusste, nur kosmetischen Wert.
TV Unterkochen – TSV Herrlingen 7:9
In fast 4 Stunden Spielzeit hatte Herrlingen erwartungsgemäß lange zu ackern, bis das hauchdünne 9:7 in Unterkochen verbucht werden konnte. In der Mitte ist Unterkochen verhältnismäßig nicht allzu stark besetzt und das nutzten Markus Rother und Hannes Fischer vollumfänglich aus, alle vier Einzel gingen hier an die Gäste. David Schwärzler und Markus Rother behielten im Schlussdoppel gegen das starke Duo Blessing/Diehl die Oberhand.
1. TTC Wangen – TTC Witzighausen 9:1
Peter Schillinger vom TTC Witzighausen: Trotz insgesamt recht ansprechender Leistung sollte unserem Sextett bei seinem Auftritt in Wangen lediglich ein einziger Spielgewinn gelingen. Für diesen sorgte Peter Schillinger, der seinen Widersacher Petr Fischer in vier Sätzen niederkämpfen konnte. Es gab zwar durchaus Möglichkeiten, das Ergebnis, wie im Vorfeld angepeilt, etwas freundlicher zu gestalten, diese konnten allerdings leider nicht genutzt werden. Somit hatten die Gastgeber aus Wangen am Ende klar mit 9:1 die Nase vorn und man konnte doch relativ schnell zum geselligen Teil des Abends übergehen.


Herren Landesklasse Gr. 7
TSV Hüttlingen – TSV Erbach 3:9
Mit einem in dieser Höhe zumindest nicht erwarteten Erfolg kehrten die Erbacher aus Hüttlingen zurück und schoben sich somit einige Plätze im Tableau nach vorne. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit gelang der Doppelauftakt mit zwei Siegen, Josef Wanner ließ danach dem Spitzenspieler der Gastgeber danach überhaupt keine Chance und so konnte schnell ein kleines Punktepolser aufgebaut werden. Stefan Staudenecker und Patrick Stückle konnten je beide Einzel für sich verbuchen.
TTC Burgberg – SC Staig III 6:9
DJK Wasseralfingen – SC Staig III 8:8
Zwei schwere Partien mit sicher zufriedenstellenden drei herausgespielten Punkten war die Endbilanz des Staiger Landesklasseteam von diesem Wochenende. In Burgberg waren Ronny Rösch und Dominik Lezius die Erfolgsgaranten, während in Wasseralfingen besonders Christian Streiter und Florian Schwanbeck zu überzeugen wüssten.


Damen Landesklasse Gr. 7
SC Unterschneidheim  - SF Rammingen 6:8
Mit einer tollen Teamleistung und einem Kuriosium, gleich zwei Sätze konnten die Rammingerinnen gegen die Gastgeber mit der Höchststrafe 11:0 für sich entscheiden, gingen beide Punkte in den Bezirk Ulm. Damit bildet der Bezirk Ulm auch aktuell die Doppelspitze im Tableau mit Ermingen und den Ramminger Damen.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Apr
21.04.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Langenau
28Apr
5Mai
05.05.2018
Relegation Aktive
5Mai
05.05.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
6Mai