Herren Verbandsliga
TG Donzdorf - SC Staig 8:8
Den ersten Punktverlust in der Rückrunde musste Staig in Kauf nehmen. Die Gäste gerieten zunächst mit 1:3 in Rückstand, kämpften sich dann aber zurück in die Partie. Durch Einzelsiege von Richter, Huber und Merrbach konnte sich Staig die Führung erspielen.

Die Gastgeber hatten aber eine gute Antwort parat und Staig geriet erneut ins Hintertreffen. Nach 5:7- und 6:8-Rückstand können die Gäste jedoch zufrieden sein, dass der Punktgewinn noch durch Tom Duffke und dem Schlussdoppel Richter/Huber gerettet wurde. Zwar ist in der Tabelle der Vorsprung von drei auf zwei Punkte geschmolzen, aber die Staiger haben immer noch alles selbst in der Hand.

Herren Verbandsklasse Süd
SSV Ulm 1846 - SV Böblingen 5:9
Gegen starke Böblinger war es nicht ganz möglich an die teils überragenden Leistungen in der Vergangenheit anzuknüpfen, das sei aber einem Aufsteiger der die ganz Großen bis zu Niederlage auch rein tabellarisch arg ins Schwitzen gebracht hat, verziehen. Wenn weiter konzentrierte Leistungen abgerufen ist, liegt Platz 3 für die Ulmer aber immer noch absolut realistisch im Bereich des Möglichen. Zahlreiche Partien gingen über die volle Distanz, zumeist mit dem besseren Ende für die Gäste, die dann auch verdient beide Punkte mitnahmen.

Herren Landesliga Gr. 4
1.TTC Wangen - TSV Herrlingen 8:8
Die bekannte Herrlinger Doppelstärke rettete schlussendlich die Punkteteilung. Die Gastgeber waren im mittleren und hinteren Paarkreuz überlegen, während Herrlingen in Person von David Schwärzler mit seiner Beteiligung an der Hälfte der Herrlinger Zähler glänzend dagegen hielt. Auch der nicht unbedingt einkalkulierte Punkt des Zweierdoppels gegen das Wangener Spitzenduo war am Schluss Gold bzw. eben einen Punkt wert.
TTC Witzighausen - SF Dornstadt 2:9
Peter Schillinger vom TTC: Ein klein wenig zu deutlich fiel die Niederlage für unser Team im Bezirksderby gegen Dornstadt aus, da hier manche Chancen auf ein besseres Resultat nicht genutzt werden konnten. Dabei konnte sich um anderem Pirmin Bühler beim Spielverlust im Entscheidungssatz gegen Johannes Fleck-Reichel nicht für seine starke Leistung belohnen. Am Ende waren die Erfolge des Doppels Schillinger / Bühler sowie vom nach wie vor in der Rückrunde ungeschlagenen Sascha Wollny im Einzel die beiden einzigen Spielgewinne des TTC. In allen restlichen Partien hatten nämlich die Gäste aus Dornstadt schließlich stets die Nase vorn und konnten damit relativ schnell ihren 9:2-Sieg feiern.

Herren Landesklasse Gr. 7
TSG Hofherrnweiler - TSV Erbach 6:9
Mit einer ganz starken Partie konnte Erbach zwei so nicht unbedingt einkalkulierte Big-Points im Kampf um den Klassenverbleib in Hofherrnweiler einsammeln. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit konnten alle drei Doppel gewonnen werden, besonders Wanner/Berenstein gelang eine kleine Sensation gegen das Doppel 1 der Gastgeber. Auch im ersten Einzeldurchgang lief alles nahezu perfekt, da man Hofherrnweiler nur zwei Einzel überließ, in denen sie auch klar favorisiert waren. Im vorderen Paarkreuz entwickelten sich dann an Spannung kaum zu überbietende Krimis, die Hofherrnweiler noch einmal ganz gefährlich nah herangebracht hätten bei zwei Erfolgen. Aber Erbachs Nummer 1 war nach 0:2-Satzrückstand und Abwehr von zahlreichen Matchbällen in den Sätzen 4 und 5 der etwas glücklichere Sieger in einem Einzel gegen Hofherrnweilers Toptalent Hannes Bäcker, das eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte. So war zumindest recht bald der 8. Punkt erspielt, was auch nötig war, denn Hofherrnweiler kam wie schon in der Vorrunde die Einzelkonstellation im zweiten Einzeldurchgang deutlich besser entgegen. Erbachs Edeljoker Dennis Berenstein machte aber seine Sache hervorragend und das 9:6 perfekt.

Damen Oberliga Baden-Württemberg
TTC Dietlingen - TSV Herrlingen 8:4
Teamchef Wolfgang Laur berichtet: "Konnte unser Team gegen das genau gleiche Team in der Vorrunde mit der gewählten Aufstellung noch einen 8:5-Heimsieg erringen, so verlief die Partie dieses Mal nicht analog zur Vorrunde und man musste den Gastgeber am Ende die Punkte in Dietlingen lassen. Der TTC konnte im Spitzenpaarkreuz eine Komplettausbeute von 4 Zählern erspielen, wobei Sonja Kaiser sich leider zweimal knapp in 5 Sätzen geschlagen geben musste. Im 2. Paarkreuz konnten Maike Lenz und Edith Karl gegen Nadjana Schneider für unser Team punkten, jedoch gegen Petra Grether leider nicht bestehen. Damit hatte der Gastgeber vor dem letzten Durchgang eine 7:3-Führung im Rücken. Sonja Kaiser konnte zwar nochmals mit einem glatten 3:0-Erfolg verkürzen, aber Dietlingens starke Nr.1 Lea Dürr vollendete danach zum 8:4-Heimsieg für ihren TTC. Damit hat unser Team nun eine „schwarze Serie“ von 5 Niederlagen in Serie hinnehmen müssen und hofft nun auf die ersten Rückrundenpunkte beim Doppelauswärtsspieltag Ende März gegen die direkten Konkurrenten um Klassenerhalt in Freiburg und Singen. Darauf kann man sich nun in aller Ruhe vorbereiten."

Damen Verbandsliga
SC Berg - TSV Herrlingen II 2:8
Beim Bezirksduell in Berg wollte Herrlingen II nach den zuletzt guten Ergebnissen nachlegen.  Dies gelang den Gästen mit einem 8:2 Auswärtserfolg. Damit ist Herrlingen II nun wieder bis auf 2 Punkte an den Relegationsplatz 8 herangerückt. Mit 4 Einzelsiegen im Spitzenpaarkreuz blieben Maike Lenz und Edith Karl ohne Gegenpunkt, sowie Corinna Pawlitschko (1) und Manuela Konrad (2) im 2. Paarkreuz ebenfalls einen Vorteil herausspielen konnten und damit war der hohe Auswärtssieg „eingetütet“.  

Damen Landesliga Gr. 4
TSV Herrlingen III - PSV Heidenheim
Dass sich das Herrlinger Landesligateam trotz ungünstiger Tabellenkonstellation noch lange nicht aufgegeben hat, konnte man mit dem Heimerfolg über die favorisierten Heidenheimerinnen beweisen. Saskia Hamel blieb wie so oft bei ihren Landesligaeinsätzen und musste bei ihren vier Punkten nur einen Satz abgeben. Auch die anderen Spielerinnen in der sehr jungen Aufstellung machten ihre Sache hervorragend und so blieben verdient beide Punkte in der Lindenhofhalle.

Damen Landesklasse Gr. 7
RSV Ermingen- SSV Ulm 1846 8:1
Nur im Doppel 2 konnte der krasse Außenseiter Ulm dagegen halten und in Person von Lotta Rosemann und Jaquelina Geis einen deutlichen Doppelerfolg feiern. Zu mehr ließ es der Favorit und Tabellenführer aber nicht kommen und entschieden alle Einzel, nur zwei davon etwas knapper, für sich. Damit bleibt Ermingen klar auf Aufstiegskurs während Ulm auf einen Abstiegsplatz rutschte.
SV Pfahlheim - SC Staig II 4:8
Der Gewinner des Spieltags in der Landesklasse der Damen heißt Staig, die nicht nur den an diesem Tag direkten Konkurrenten Pfahlheim durch den Auswärtserfolg hinter sich ließen, auch die Ulmer Damen konnte man überholen und Platz 5 vorerst erobern. Tamara Kling und Nadine Kittelberger blieben in ihren Einzeln ungeschlagen und sorgten hier schon für stark herausgespielte sechs der acht Staiger Zähler.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

23Jun
23.06.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
29Jun
29.06.2018 18:00 - 23:00
Bezirkstag Jugend und Aktive 2018
30Jun
30.06.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
7Jul
07.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld