Bericht zum 2. Spieltag am 27./28.09.2014: Erfolgreicher Auftakt für Herrlinger Damen

Damen Regionalliga Südwest:
TSV Herrlingen - TTC Nünschweiler 8:1

Mit Bravour haben die Damen des TSV Herrlingen in der Regionalliga Südwest das Auftaktspiel gegen den TTC Nünschweiler gemeistert. Beide Eingangsdoppel gingen überraschend deutlich an die Gastgeber. Sowohl Rembold/Honold als auch Ziegler/Stengel siegten mit 3:0-Sätzen.

Die Gäste als Aufsteiger waren wohl noch etwas nervös, denn auch die Einzel waren überwiegend deutlich. Ann-Katrin Ziegler konnte die Nummer 1 und 2 der Gäste bezwingen. Auch Katrin Honold überzeugte mit zwei Siegen. Lediglich Sonja Rembold musste der Spitzenspielerin des TTC zum Einzelsieg nach fünf Sätzen gratulieren. Herrlingen befindet sich nach zwei Spieltagen auf Tabellenplatz 2. "Wir sind damit natürlich mehr als zufrieden", sagte Herrlingens Trainer Wolfgang Laur.
Die Herrlinger Punktesammlerinnen: Rembold/Honold, Ziegler/Stengel, Ann-Katrin Ziegler (2), Sonja Rembold, Katrin Honold (2), Nadine Stengel

Damen Oberliga:
DJK Offenburg II - TSV Herrlingen II 8:0

Auch im zweiten Spiel blieben die Damen II des TSV erfolglos. "Die ersten beiden Gegner waren nicht der Maßstab für unser Team in dieser Saison", sagte Laur, dessen Team II zusätzlich mit dem neuen Plastikball in Offenburg spielen musste. "Damit wurde ein möglicher Ehrenpunkt zusätzlich erschwert und letztendlich verwehrt", so Laur weiter, der nun hofft, dass nach dem schweren Auftaktprogramm erste Zähler bald folgen werden.

Herren Landesliga:
SV Neresheim - TTC Witzighausen 2:9

Die Gastgeber aus Neresheim konnten nur zu Beginn Paroli bieten. Nach einer 4:2-Führung ließen die TTC-Herren nichts mehr anbrennen und mit fünf Einzelsiegen in Folge wurden die ersten zwei Zähler der Saison eingetütet. Rückkehrer Steffen Tospann feierte mit einem Doppel- sowie zwei Einzelsiegen einen gelungenen Einstand.
Punkte Witzighausen: Tospann/Sachs, Kuball/Zele, Robin Sachs (2), Steffen Tospann (2), Florian Kuball, Thomas Ludwig, Thomas Zele

1. TTC Wangen - TSV Holzheim 9:7, SV Deuchelried - TSV Holzheim 8:8

Nach beinahe vier Stunden Kampf am Samstag musste der TSV Holzheim beide Punkte im Allgäu lassen. Dabei sah es nach einer 7:5-Führung noch nicht danach aus, dass der TSV beide Zähler würde abgeben müssen. Etwas unglücklich war dabei der Umstand, dass man alle drei restlichen Einzel sowie das Schlussdoppel im Entscheidungssatz an die Hausherren gingen.
Erneut über die volle Distanz ging das Sonntagsspiel in Deuchelried. Ein Déjà-Vu dann gegen Ende der Partie: Wieder führten die Holzheimer - dieses Mal 8:6 - und wieder gingen beide Matches im fünften Satz an den Kontrahenten. Angesichts der zwei vergebenen Führungen ist der gewonnene Punkt aus zwei Spielen wohl nur ein kleines Trostpflaster.
Punkte Holzheim aus beiden Spielen: Angerer/Staudenecker (2), Schlopath/Szabo, Stefan Staudenecker (2), David Schwärzler, Marcel Angerer, Thomas Szabo (2), Josef Schlopath (3), Alexander Schmid (2)

Jugend Top-10 Turnier in Langenau:

Siehe gesonderten Bericht in der Rubrik "Jugend"

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

27Okt
27.10.2018 - 28.10.2018
7. Spieltag VR Jugend und Aktive
27Okt
3Nov
03.11.2018 - 04.11.2018
8. Spieltag VR Jugend und Aktive
10Nov