Untenstehend der Vorbericht zum letzten Vorrundenspieltag. Übrigens: Der Meldeschluss für die Bezirksrangliste der Jungen wurde wie auf Facebook und per Mail angekündigt auf den 09.12. 23.59 Uhr verlängert, bitte macht noch die Meldungen an , vielen Dank.

Herren Oberliga Baden-Würrtemberg

08.12.18 18:00 TTG Neckarbischofsheim – SC Staig

Bei diesem Gastspiel in Neckarbischofsheim nordöstlich von Sinsheim haben die Staiger die Möglichkeit, ihre bereits gelungene Vorrunde als Aufsteiger mit einem aktuell ausgeglichenen Punktekonto zu beenden. Die Chancen hierfür stehen recht gut, Neckarbischofsheim ist Tabellenletzter und hat aktuell zudem Personalschwierigkeiten, einer der besten Spieler des hinteren Paarkreuzes musste seine Spiele zuletzt kampflos abgeben, was sicher mit ein Grund für die hohen Niederlagen zuletzt waren. Staig geht damit als recht klarer Favorit an die Tische und sollte mit einer konzentrierten Teamleistung, die man zuletzt eigentlich immer abrufen konnte, beide Punkte mit in den Bezirk Ulm bringen.

Damen Oberliga Baden-Württemberg

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Verbandsliga Württemberg

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Verbandsklasse Süd

08.12.18 19:00 SC Staig II – Spvgg Weil der Stadt

Allein schon die Tabellensituation verrät die Brisanz und Wichtigkeit dieser Partie, wenn der Drittletzte Staig den Vorletzten Weil der Stadt empfängt. Auch wenn Staig wie erwartet mit sehr wechselnden Aufstellungen zu kämpfen hatte im Verlaufe der Vorrunde, wird man personell mit einer starken Aufstellung für diese Partie im Voraus geplant haben, davon ist zumindest auszugehen. Wenn dem so ist, haben die Staiger auch das in der Regel bessere Spielermaterial und sollten gegen Weil der Stadt favorisiert sein. Außerdem wird interessant sein, ob im Duell der Spitzenspieler Manuel Sabo gegen Szarka Levente etwas ausrichten kann.

Damen Verbandsklasse Süd

08.12.18 18:00 TTV Gärtringen – SC Berg

In der extrem ausgeglichenen Verbandsklasse Süd bei den Damen ist selbst der kommende Kokurrent von Berg, der TTV Gärtringen, als Dritter abstiegsgefährdet. Berg ist bereits Herbstmeister, könnte aber den Vorsprung auf Betzingen bei drei Zählern mit einem Sieg belassen, was natürlich vom Berger Quartett anvisiert wird.

Herren Landesliga Gr. 4

09.12.18 14:00 TSV Herrlingen – TSG Ailingen 

Eine schwere Schlussaufgabe erwartet das Herrlinger Team zum Vorrunden-Abschluss mit dem aktuellen Tabellenzweiten der TSG Ailingen. Jedoch konnte man genau gegen jenes Team in der letzten Rückrunde am letzten Spieltag auch schon ohne Spitzenspieler David Schwärzler erfolgreich bestehen. Leider muss Teamchef Markus Rother für diesen Vergleich auf Hannes Fischer verzichten, welcher sich schon durch die letzten Begegnungen mit schweren Kniebeschwerden „schleppte“ und jetzt nicht mehr einsatzfähig ist. Für ihn rückt Karsten Hiemesch aus dem Landesklassenteam ins Team, ein Umstand welcher gegen diesen Gegner vielleicht gar nicht von Nachteil ist. Ailingen ist klarer Favorit, aber das TSV-Team möchte alles versuchen um an Zählbares zu kommen. Vielleicht hilft dabei auch das eine oder andere „Warmgetränk“ des Herrlinger Weihnachtsmarktes, welcher am Nachmittag im Lindenhofpark stattfinden wird. 

08.12.18 18:00 TV Unterkochen – SF Dornstadt

Dornstadt wird am Samstag bereits der zweite Gegner an diesem Tag von Unterkochen zum Vorrundenabschluss, da die Ostälbler bereits um 13:00 Uhr Aulendorf empfangen. Man wird sehen ob dies ein Vorteil für die Hausherren sein wird oder ob Dornstadt die vielleicht fehlenden Körner der Hausherren in den entscheidenden Momenten nutzen kann. Mit einem Sieg könnte der Tabellenletzte Dornstadt noch einmal gefährlich an Herrlingen und Unterkochen heranrücken.

08.12.18 19:00 SC Staig III – SG Aulendorf

Auf der Rückreise von Unterkochen machen die Aulendorfer Halt in Staig beim Landesligateam. Um 13:00 auf der Ostalb zu spielen und abends in Staig wird sicherlich ein straffes und ermüdendes Programm für die Gäste sein, was die Staiger vielleicht nutzen können. Beide Mannschaften scheinen im recht gesicherten Mittelfeld zu stehen, der Sieger kann auf jeden Fall beruhigt in die Rückrunde gehen.

Damen Landesliga Gr. 4

08.12.18 14:00 SC Staig – TTF Kisslegg

08.12.18 18:30 RSV Ermingen – TTF Kisslegg

Sowohl Staig als auch Ermingen empfangen die Tischtennisfreunde aus Kisslegg in ihrer heimischen Halle. Kisslegg ist mit nur einem Unentschieden und ansonsten nur erfolgreich absolvierten Partien die klar stärkste Mannschaft in dieser Vorrunde der Damen Landesliga, somit bleibt für die beiden Ulmer Vertreter trotz des Heimvorteils sicher nur die Außenseiterrolle, auch wenn der Tabellenführer auf den geraden Positionen 2 und 4 durchaus Probleme hat, dafür spielen die Nummer 1 und 3 umso stärker in dieser Spielzeit.

Herren Landesklasse Gr. 7

08.12.18 18:00 TSV Holzheim – TSG Hofherrnweiler

Hofherrnweiler hat nach dem Kantersieg gegen Erbach sicher etwas Morgenluft gewittert und sollte von Holzheim nicht unterschätzt werden. Hofherrnweiler gilt dennoch als nicht sehr auswärtsstark, aber da auch Holzheim in den vergangenen Partien nicht immer vollends überzeugen konnte und immer wieder Personalprobleme hatte, wird das sicherlich kein Spaziergang für die Hausherren.

08.12.18 18:30 TSV Blaustein – TSV Erbach

Erbach darf sich nach dem vergangenen Wochenende erneut in einer sehr schnellen Halle mit dem Nittaku-Plastikball versuchen, genau jene Bedingungen, wo das Team vor einer Woche durch die Bank weg absolut überfordert wirkte. Blaustein geht in jedem Fall als Favorit in die Partie und Erbach braucht eine enorme Leistungssteigerung, um sich bei idealem Verlauf etwas erhoffen zu können. Gleichzeitig wird es die letzte Partie von Erbachs Eigengewächs Patrick Stückle sein, der das Team zur Rückrunde leider verlässt, was natürlich nicht zur Entspannung der Personalsituation mit der noch immer verletzten Nummer 3 Reiner Keller beiträgt.

08.12.18 20:00 TTC Burgberg – SSV Ulm 1846

Alle Teams aus unserem Bezirk aus dem so breitgefächerten Mittelfeld im Übergang zur Abstiegszone, also Witzighausen, Erbach, Holzheim und Herrlingen, werden in dieser Partie den Ulmern die Daumen drücken. Der SSV ist hier auch sicherlich favorisiert, aber bei den heimstarken Burgbergern haben am späten Samstagabend schon oft Mannschaften vermeintlich gepatzt. Und es ist jetzt schon absehbar, dass sie sich mit Blaustein sehr wahrscheinlich um den zweiten Rang streiten werden, hier sollte man sich keinen Fehler erlauben.

Damen Landesklasse Gr. 7

08.12.18 13:00 TSV Hüttlingen – SSV Ulm 1846

Beim Tabellenletzten Hüttlingen sollte für die Ulmer Damen unbedingt ein Sieg her mit einer konzentrierten Teamleistung, um den Anschluss zu den Mannschaften mit acht Punkten zu schaffen. Ansonsten würde man sehr wahrscheinlich auf einem Abstiegsplatz überwintern müssen.

08.12.18 13:00 SF Rammingen – TSV Untergröningen III

Der Sieger in diesem Verfolgerduell wird auf Rang 3 überwintern und sich eine komfortable Ausgangsposition für die Rückrunde verschaffen. Das ist natürlich auch das Ziel der Ramminger Damen, die Gäste haben aber einen hervorragenden mit vier Siegen aus den letzten Partien, weshalb man ihnen auch die leichte Favoritenrolle zuschieben muss.

09.12.18 10:00 SC Berg II – SC Staig II

Beide Teams haben 4:10 Punkte und stehen auf direkten Abstiegsplätzen, weshalb beide natürlich unbedingt gewinnen wollen, vielleicht sogar müssen, um den Abstand zum rettenden Ufer nicht zu groß werden zu lassen. Es ist damit mit einer hochinteressanten Partie zu rechnen.

09.12.18 10:00 SC Unterschneidheim - TSV Herrlingen III

Die Damen III wollen am kommenden Sonntag zum Vorrundenabschluss die gute Vorrunde mit einem Erfolg beim Tabellenfünften in Unterschneidheim „vergolden“ und ihren Vorsprung auf den direkten Verfolger auf eineinhalb Punkte ausbauen, sprich also zwei Punkte und ein deutlich besseres Spielverhältnis. Dazu wird das Team mit einer 5-Spielerinnen-Taktik auf der Ostalb antreten und bei der Rückkunft mit erhofften zwei Punkten auf dem Herrlinger Weihnachtsmarkt die Vorrunde gebührend abschließen.

 

Text: S. Staudenecker / Text mit Herrlinger Beteiligung: W. Laur

 

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine