Hier der Vorbericht auf den 7. Rückrundenspieltag sowie ein kurzer Rückblick auf die Auftrtte Dwain Schwarzers bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften in Wetzlar am gestrigen Freitag.

Herren Verbandsklasse Süd

03.03.19 13:00 TTC Ottenbronn - SSV Ulm 1846

Die größtmögliche Herausforderung erwartet die Ulmer Herren an diesem Sonntag in Ottenbronn beim verlustpunktfreien Tabellenführer. In der Vorrunde waren die Ulmer beim 3:9 an heimischen Tischen relativ chancenlos, man kann gegen dieses Topteam in jedem Fall befreit aufspielen und versuchen, das Maximum herauszuholen.

Damen Verbandsklasse Süd

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Landesliga Gr. 4

02.03.19 18:30 1. TTC Wangen - SC Staig III

Gegen die Tabellennachbarn aus Wangen haben die Staiger in einem Spiel auf Augenhöhe, zumindest auf dem Papier, in guter Aufstellung sicherlich Chancen Punkte aus dem Allgäu zu entführen. Mit sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge hat Staig nun aktuell nicht mehr den ganz großen Druck und könnte mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt bereits in trockene Tücher packen.

Damen Landesliga Gr. 4

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Landesklasse Gr. 7

02.03.19 18:00 TSV Holzheim - TSV Erbach

Dass  Erbach zur Mitte der Rückrunde drei Zähler vor den Holzheimern ist, war wohl so kaum zu ahnen. Aufgrund einiger Personalprobleme stecken die Holzheimer dadurch akut im Abstiegskampf und wissen sicherlich um die große Bedeutung. Erbach kann aufgrund des immens wichtigen Erfolgs in der Vorwoche etwas befreiter aufspielen, muss aber mit Ersatz aus dem 2. Team nach Holzheim reisen. Für Erbachs Nummer 1 wird es sicherlich eine besondere Partie, nachdem er jahrelang für die Holzheimer in der TSV-Halle aufgeschlagen hat.

02.03.19 18:30 TSV Blaustein - TSV Herrlingen II

Herrlingens Wolfgang Laur: Ein Derby hat ja immer eine gewisse Brisanz in sich… - am Faschingssamstag empfängt der TSV Blaustein den TSV Herrlingen II. Die Blausteiner haben sich nach „nur“ einem Punkt aus den beiden Auftaktspielen der Rückrunde fast schon aus dem Rennen um den Aufstieg oder der Aufstiegsrelegation verabschiedet. Die Herrlinger dagegen stehen nach den letzten Ergebnissen der Konkurrenz im Abstiegskampf etwas mit dem Rücken zur Wand, wollen aber bis zum Ende um ihre Chance kämpfen einen möglichen Klassenerhalt zu erreichen. Unter diesen Voraussetzungen kann man wohl dennoch ein spannendes Stadtderby in Blaustein erwarten.

03.03.19 14:00 FC Straß - SSV Ulm 1846 II

Showdown in Straß an diesem Sonntag, wo der Tabellenführer mit drei Minuspunkten die Ulmer mit vier Minuspunkten empfängt, Ulm müsste also gewinnen um die Tabellenführung zu übernehmen. Besonders im vorderen Paarkreuz könnte Ulm mit dem Spieler der Saison, Oleksandr Orlov, die Straßer Spitzenspieler ärgern. In Bestbesetzung sind die Strasser sicher leicht favorisiert auch aufgrund des Heimvorteils, dennoch wird es sicherlich eine emotionsgeladene und äußerst spannende Partie.

Damen Landesklasse Gr. 7

02.03.19 15:00 TSV Herrlingen III – SF Rammingen

Herrlingens Wolfgang Laur: Nachdem die Damen der Sportfreunde aus Rammingen in der Vorrunde in Herrlingen nicht angetreten sind, dürfen sie den Regelungen der Wettspielordnung nach nun das Spiel in der Rückrunde nochmals auswärts bestreiten. Die Herrlinger Damen haben in der Rückrunde bisher zwei klare Heimerfolge eingefahren und wollen die Serie nicht abreißen lassen und das Ziel Meisterschaft weiterhin anstreben. Das Spiel wird aufgrund der „Kinderfaschings“ in der Lindenhofhalle im Bewegungsraum der Lindenhofschule stattfinden.

 

Staigs Dwain Schwarzer bei den Nationalen Deutschen Einzelmeisterschaften 2019 in Wetzlar

An diesem Wochenende finden die Nationalen Titelkämpfe im hessischen Wetzlar statt, wo auch mit Dwain Schwarzer ein Akteur aus dem Bezirk Ulm nach seinen tollen Leistungen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften mit Rang 4 teilnehmen darf. Seine Vorrundengruppe hat er am Freitag leider nur als 4. abschließen können, war aber mit 1:2 Spielen und dem gleichen leicht negativen Satzverhältnis wie der Gruppenzweite knapp an der Sensation zum Hautprundeneinzug, wo mit Ricardo Walther ein Topspieler aus der Bundesliga gewartet hätte. Gegen Gruppensieger Robin Malessa vom 1.FC Köln musste Dwain nur knapp mit 2:3 gratulieren, auch gegen Zweitligaspieler Arne Hölter zeigte er beim 1:3 eine ansprechende Leistung. Gegen den Topmann des TV Schwarzenbek Hartmut Lohse, den Schwarzer noch sehr gut aus seiner Zeit bei Brackwede wo er vor Staig spielte bekannt sein dürfte, gewann er am Freitagabend mit 3:2, ein 3:1 hätte wie erwähnt zu Platz 2 in der Gruppe und für das Highlight gegen Walther gereicht. In der ersten Runde des Doppels musste er ebenfalls mit 2:3 zusammen mit Partner Maximilian Dierks zum Sieg gratulieren, hier wäre es in der zweiten Runde zu einer Paarung gegen die Topfavoriten Patrick Franziska und Ricardo Walther gekommen. Der ehemalige Ulmer und TTBL Spieler von Jülich Dennis Klein gewann dagegen seine Vorrundengruppe und ist nun in der KO-Runde gegen ein Abwehr-Ass aus Ba-Wü Florian Bluhm sicher favorisiert, bevor es dann vermutlich gegen einen absoluten Topspieler aus der TTBL, Benedikt Duda, ganz ganz schwer werden könnte. Topfavorit ist bei seinen "Abschiedsspielen" in der Heimat Hessen der Weltranglistenfünfte Timo Boll, sein Hauptkonkurrent dürfte Patrick Franziska heißen.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

23 Mär
9. Spieltag RR Jugend und Aktive
23.03.2019 - 24.03.2019
30 Mär
10. Spieltag RR Jugend und Aktive
30.03.2019 - 31.03.2019