Am Sonntag folgten dann die Mädchen und Jungen U11, U12 und U13.

Mädchen U11:

Günes, Aylin/TSV Neu Ulm        2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 7:3 Sätzen
Hunsdorfer, Pauline/VfB Ulm        4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen


Im Achtelfinale hatte Aylin etwas Lospech und traf auf die spätere Finalistin und Silbermedaillengewinnerin Amelie Fischer/TTC Neunstadt (Bezirk Ostalb). Nachdem die ersten beiden Sätzen klar weggingen, fand Aylin im dritten Satz besser ins Spiel, hatte jedoch beim 11:13 etwas Pech, sodass an dieser Stelle das Turnier für sie beendet war.

Im gemeinsamen Doppel überstanden Aylin und Pauline das Achtelfinale gegen Mandel/Weller (Heilbronn/Alb) und waren im Viertelfinale bei der 1:3 Niederlage gegen Habermann/Mack (Esslingen) nahe dran an der Medaille in ihrer noch jungen Laufbahn.

Jungen U11:

Aßfalg, Philipp/TTC Ehingen        1. Platz Vorrunde bei 3:0 Siegen und 9:2 Sätzen
Prohaska, Manuel/SC Staig        2. Platz Vorrunde bei 2:1 Siegen und 8:5 Sätzen

Die erfolgreichste Paarung hatte der Bezirk bei den Jungen U11. Beide überstanden ihre Vorrundengruppen. Manuel siegte im Achtelfinale gegen Konstantin Rehmann/TSV Gaildorf (Hohenlohe), sowie im Viertelfinale überraschend gegen den an Position 3 gesetzten Peter Waddicor/TSV Korntal (Ludwigsburg).
Philipp siegte, selbst an Position 2 gesetzt, sowohl im Achtelfinale als auch im Viertelfinale jeweils souverän in 3 Sätzen. Im Halbfinale trafen die beiden Ulmer Starter dann direkt aufeinander. Der ältere Philipp gewann in 4 Sätzen, nachdem er im ersten Satz noch das Nachsehen hatte. Im Finale musste Philipp dann Topfavorit Felix Tränkle/TSG 1845 Heilbronn (Heilbronn) glatt in drei Sätzen gratulieren.

An Position 1 im gemeinsamen Doppel gesetzt, spielten sich Philipp und Manuel bis ins Halbfinale vor. Dort trafen die beiden auf die späteren Sieger Tränkle/Binning (Heilbronn) und unterlagen diesen in 4 Sätzen, was trotz alledem die Bronzemedaille für das junge Doppel bedeutete.

Mädchen U12:

Damian, Ana/VfB Ulm                    3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 4:6 Sätzen
Letrouve, Josefine/SV Thalfingen    3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 6:7 Sätzen

Beide Ulmer Teilnehmerinnen ereilte nach der Vorrunde das Aus, wobei Josefine knapp in 5 Sätzen der Gruppensiegerin unterlegen war und nur ein Satz mehr zum Weiterkommen in dieser Konkurrenz gereicht hätte.

Josefine und Ana hatten im Doppel etwas Lospech, als sie bereits im Achtelfinale auf die späteren Siegerinnen Lachenmayer/Kraft (Esslingen) trafen und beim 0:3 erwartungsgemäß nicht viel mitzureden hatten.

Jungen U12:

Neubauer, David/VfB Ulm        2. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 6:4 Sätzen
Hoffman, Felix/SC Berg            4. Platz Vorrunde bei 0:3 Spielen und 0:9 Sätzen
Prohaska, Julian/SC Staig        1. Platz Vorrunde bei 2:1 Spielen und 8:5 Sätzen

David traf nach dem Überstehen der Vorrunde auf Topfavorit Leon Lühne/SV Sillenbuch (Stuttgart) und war beim 0:3 dementsprechend weit von einem Sieg entfernt.
Auch Julian musste trotz der vermeindlich guten Ausgangsposition als Gruppensieger Guillaume/TSV Korntal (Ludwigsburg) gratulieren.

An die Seite von Döbber/SV Waldhausen (Ostalb) gelost, überstand Felix das Achtelfinale. Im Viertelfinale warteten mit den Topgesetzten Lühne/Wedekind (Stuttgart) zwei Konkurrenten, welche für das uneingespielte Doppel noch eine Nummer zu groß waren.
Julian und David überstanden ebenso die erste Runde klar, jedoch trafen auch sie im Viertelfinale auf eine höher eingestufte Paarung und die späteren Sieger Kouril/Arnold (Hohenlohe), konnten aber immerhin einen Satzgewinn verbuchen.

Mädchen U13:

Kuhn, Katrin/TSF Ludwigsfeld      3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 5:8 Sätzen
Müller, Annika/TSF Ludwigsfeld    1. Platz Vorrunde bei 3:0 Spielen und 9:5 Sätzen

Annika Müller überstand die Vorrunde souverän und konnte auch noch das Achtelfinale gegen Lea Brückmann/TSV Stetten (Heilbronn) gewinnen. Im Viertelfinale traf sie dann auf Verbandsklassespielerin Miriam Kuhnle/TSV Untergröningen (Ostalb). Dort war sie beim 0:3 deutlich unterlegen und der Traum von einer Medaille war somit kurz vor dem Ziel beendet.

Nach einem hart umkämpften 3:2 Sieg im Spiel gegen Doubek/Burkart (Hohenlohe/Donau), in welchem Katrin und Annika beim 1:2 schon mit dem Rücken zur Wand standen, trafen sie im Viertelfinale auf die späteren Turniersiegerinnen Betz/Messner (Heilbronn/Rems) und konnten beim 0:3 nicht viel gegen diese ausrichten.

Jungen U13:

Couvigny, Luis/TSV Herrlingen    3. Platz Vorrunde bei 1:2 Spielen und 3:7 Sätzen
Lemke, Marc/SC Staig               1. Platz Vorrunde bei 3:0 Spielen und 9:3 Sätzen

Marc musste nach gut herausgespielten Siegen in der Vorrunde bereits im Achtelfinale überraschend gegen Gordon Vogt/TSV Harthausen (Esslingen) die Segel streichen. Jedoch wurden in diesem Spiel 2 der 3 gespielten Sätze mit nur 2 Punkten Unterschied entschieden, sodass er knapper am Viertelfinaleinzug dran war, als es auf den ersten Blick aussieht.

Nach hartem Kampf (-9,+10,-9,-10) unterlagen Luis und Marc der Paarung Senge/Tsantekidis (Rems) im Achtelfinale.

 

[Text: N. Kiessling, Foto: V. Arnold]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg