Für einen Tag voller Tischtennis ganz ohne Jungs entschieden sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Mädchen beim 3. Mädchentrainingstag des Bezirks Ulm am 05. Mai 2016. Dieses Jahr kam eine beeindruckende Zahl von 35 Spielerinnen im Alter von neun bis siebzehn Jahren in die Dreifachturnhalle in Senden. Mit einem abwechslungsreichen Programm versuchte das spielerisch sehr starke Trainerinnenteam um Organisatorin Paula Truöl den Tag wiederum kurzweilig zu gestalten.


Nach dem Aufwärmen mit Zumba-Trainerin Sandra Allgaier ging es an die Tische, wo zunächst die Sicherheit in den Grundschlägen in regelmäßigen Übungen auf dem Programm stand. Auch die Trainerinnen Katrin Honold, Verena Volz und Katharina Binder spielten mit und konnten dabei durch ihre hohe Sicherheit einigen Spielerinnen längere Ballwechsel ermöglichen. Zusätzlich gab es auch individuelles Balleimer-Training. Mit einem Doppel-Kaisertisch-Turnier wurde die erste Trainingseinheit abgeschlossen. Beim Pizza und Eis essen in der Mittagspause blieb genug Zeit sich auszutauschen und für die Einheit am Nachmittag zu stärken.



Das Highlight der zweiten Einheit war der Besuch der Bundesligaspielerin Rosalia „Rosi“ Stähr (SV Böblingen), welche sich zunächst den Fragen der Mädchen zum Beispiel nach ihrem Trainingspensum oder ihrem Vorbild (Steffi Graf) stellte. Verena und Rosalia führten den Mädchen nach kurzem Einspielen in einem „Show-Satz“ vor, wie gut Bundesligaspielerinnen sind. Dann wärmten sich alle Spielerinnen mit der Koordinationsleiter auf, um sich hinterher noch einmal in verschiedenen Übungen auszupowern. Viele Wechsel der Paarungen zielten darauf ab, dass sich die Mädchen untereinander noch besser kennenlernen konnten und möglichst jede einmal mit einer der Trainerinnen spielen durfte. Dabei und auch während des abschließenden Kaiserspiels spielte nun auch Rosi mit und konnte den Mädchen einige wertvolle Tipps geben. Wer davor noch nicht die Gelegenheit hatte, konnte in der letzten Viertelstunde noch einige Ballwechsel mit ihr spielen oder auch sich ein Autogramm besorgen. Nachdem die letzte große Vierer-Tisch-Runde beendet war erhielten alle Teilnehmerinnen noch eine Urkunde von „ihrer“ Beauftragten für Mädchensport.



Ich freue mich über den großen Anklang, den der 3. Mädchentrainingstag gefunden hat, und möchte mich an dieser Stelle nochmal bei dem tollen Trainerinnenteam und Gaststarspielerin Rosi Stähr bedanken! Ich hoffe, ihr hattet alle genauso viel Spaß wie ich und kommt nächstes Jahr wieder!

Paula Truöl, Beauftragte Mädchensport

 

 

 

 

 

[Text/Fotos: P. Truöl]

 

 

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine