Die beste Platzierung bei der Baden-Württembergischen Endrangliste der Altersklassen U11 und U12 aller Ulmer Teilnehmer erzielte Philipp Aßfalg (TTC Ehingen/SC Staig). Mit demselben Ergebnis wie aus dem Vorjahr konnte er sich am vergangenen Samstag unter den besten 24 Spielern auf Baden-Württembergischer Ebene auch die direkte Qualifikation zum Top 16 Turnier der Jungen U13 am 09./10.07.2016 in Karlsbad-Langensteinbach erspielen.


Jungen U11:
8. Platz:     Manuel Prohaska/SC Staig
11. Platz:    Mathis Braunwarth/TSV Langenau
16. Platz:    Fynn Ugowski/SC Heroldstatt

Mit 3:2 Siegen bei 12:8 Sätzen lagen Manuel Prohaska und Paul Schmitz//FC Mittelstadt nach der Vorrundengruppe gleich auf. Nur aufgrund des direkten Vergleiches, welchen Manuel in fünf Sätzen für sich entscheiden konnte, rutschte er in die Ausspielung der Plätze 1-8.
Dort traf er auf den späteren Sieger Kevin Fu/TTC Wöschbach 58 e.V., welchem er erwartungsgemäß in drei Sätzen unterlegen war. Leider konnte Manuel kein weiteres Spiel für sich entscheiden, sodass am Ende der 8. Platz zu Buche stand.
Mathis Braunwarth belegte in einer starken Vorrundengruppe den 3. Platz und spielte demnach um die Plätze 9-16. In der Zwischenrunde konnte er zwei Spiele klar für sich entscheiden und musste nur Paul Schmitz gratulieren. Das Spiel um Platz 11 entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Mathis lag zuerst mit 2:0 Sätzen in Führung ehe sein Gegner Till Kretschmer/TTV Mühlhausen noch der Satzausgleich gelang. Den alles entscheidenden 5. Satz gewann Mathis mit 11:8 und durfte somit den Tisch als Sieger verlassen.
Auch Fynn Ugowski konnte in der Vorrunde drei Spiele für sich entscheiden. In der Endrunde belegte er nur aufgrund des schlechtesten Satzverhältnisses Platz 4 und traf im Spiel um Platz 16 auf Gauthier Bouteille/TSV Korntal, welchen er in der Vorrunde noch deutlich mit 3:1 besiegen konnte. Nach klar gewonnenem ersten Satz konnte Fynn allerdings keinen Satz mehr siegreich gestalten und musste sich schlussendlich mit Platz 16 begnügen.



Jungen U12:
4. Platz:    Philipp Aßfalg/TTC Ehingen

Nur zwei Satzverluste in den fünf Spielen der Vorrunde unterstreichen das dominante und überlegene Auftreten von Nachwuchshoffnung Philipp Aßfalg. In der Endrunde musste Philipp nur Dauerkonkurrent Felix Tränkle/TSG 1845 Heilbronn gratulieren und spielte somit um die Bronzemedaille. Am Ende eines langen Tages war dann ein wenig die Luft raus und er verlor gegen Lars Schöffer/ASV Grünwettersbach, welchen er in der Vorrunde noch mit 3:1 besiegen konnte.


Mädchen U11:
12. Platz:    Lea Scheuing/SC Berg

In einer Gruppe mit der späteren Siegerin Jele Stortz/TTC Renchen präsentierte sich Lea in guter Tagesform. Mit 3 Siegen bei 2 Niederlagen qualifizierte sie sich für die Plätze 9-16. Dort siegte sie gegen Lara Drayer/TTC Suggental nervenstark in 5 Sätzen. Durch einen weiteren Sieg und eine Niederlage in der Endrunde spielte Lea in der Endabrechnung um den Platz 11. Auch sie musste nach einem langen Tag ihrer Gegnerin, Neda Ghaffari/TS Durlach, gratulieren, was Platz 12 zu Folge hatte.

 

[Text/Fotos: Nicole Kiessling]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Apr
21.04.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Langenau
28Apr
5Mai
05.05.2018
Relegation Aktive
5Mai
05.05.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
6Mai