Am Wochenenden fand in Oberwesel das Bundesfinale der 34. Auflage der Mini-Meisterschaften statt. Mit dabei war Sarah Koch vom SC Berg, welche sich als Zweitplatzierte des Verbandsfinale und aufgrund des Teilnahmeverzichts der Siegerin Jolina Fay Leingang zum Bundesfinale qualifizierte und gegen die Sieger aus allen Verbänden antrat.

Bevor es an die Tische ging, hatte Sarah am Freitagabend und Samstagmorgen bei der super organisierten Veranstaltung schon viel erlebt. Am Freitagabend wurde unter der Leitung von Ex-Bundesliga-Trainer Wieland Speer Übungen mit dem Ball und Schläger aber fast ohne Tisch absolviert. Am Samstagmorgen durften sich die 40 Minis im Bogenschießen versuchen. Auch Bundestrainerin Dana Weber lies es sich nicht nehmen, die "Topspieler von Morgen" zu sichten und leitete ein Aufwärm- und Trainingsprogramm bevor es an die Tische ging.

15. Platz Sarah Koch

In der Vorrunde konnte Sarah ihre Gegnerinnen Luisa Wilkens/TTVMV sowie Jana Deviscour/TTVR besiegen, musste sich aber auch Bilge Dikdere/TTVSH und Livia Kronenberg/RTTV geschlagen geben, sodass sie den Samstag mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis beendete. 
Am Sonntag ging es dann in der Endrunde weiter. Als Gruppendritte trat Sarah um die Plätze 9-16 an. Dort konnte sie leider nur 3 Sätze gegen ihre stark aufspielenden Gegnerinnen gewinnen und qualifizierte sich so für das Spiel um Platz 15. In diesem Spiel wartete mit Luisa Wilkens/TTVMV eine bekannte Gegnerin aus der Vorrunde, welche Sarah in 4 Sätzen besiegen konnte. 
Ein super Ergebnis für die Nachrückerin Sarah! Mit ihr darf in Zukunft sicher gerechnet werden. 

>> im Bild rechts: Alle Teilnehmerinnen (in Rot) und Teilnehmer (in Blau) mit Bundestrainerin Dana Weber (hintere Reihe links) versammelt - unsere Sarah Koch war mit dabei (2. Reihe ganz rechts)!

Text: Nicole Kiessling | Foto: tischtennis.de

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

5Mai
5Mai
05.05.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg
5Mai
05.05.2018 09:30 - 16:00
Ulmer Mädchentrainingstag in Herrlingen