Das vergangene Dezember-Wochenende verbrachten einige Ulmer Spielerinnen und Spieler in Abstatt bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend. Lea Scheuing (SC Berg) konnte aufgrund von Krankheit kurzfristig nicht teilnehmen, allerdings gab es aus Ulmer Sicht auch einige erfreuliche Ergebnisse.

Jungen U13

Manuel Prohaska (SC Staig) - 1. Platz
Mathis Braunwarth (SC Staig) - 3. Platz
Maximilian Edele (TTC Witzighausen) - 17. Platz
Antonio Lukic (SC Staig) - 17. Platz

Bei den Jungen U13 traten mit Mathis Braunwarth und Manuel Prohaska (beide SC Staig) zwei wahre Hoffnungen an. Sowohl Mathis als auch Manuel, welcher laut Setzliste sogar als Nummer Eins gehandelt wurde, hatten große Chancen, einen Medaillenplatz zu erringen. Genauso war es dann auch. Beide Staiger wurden in der Vorrundengruppe Erster, Mathis dominerte seine Konkurrenz hier besonders, denn er verlor in drei Spielen keinen einzigen Satz. Auch im anschließenden Viertelfinale siegten die beiden Youngsters jeweils mit 3:1, was für beide gleichzeitig ein sicherer Platz auf dem Podium bedeutete. Mathis musste sich im Halbfinale dem stark aufspielenden Luke Hofferer (TTC Mutschelbach) beugen, Manuel gewann nach großem Kampf gegen Peter Waddicor (DJK Sportbung Stuttgart) mit 11:4 im Entscheidungssatz. Bis hierhin war von Manuel keinerlei Nervosität aufgrund seiner Stellung anzumerken und auch im Finale spielte er souverän auf, ließ seinem Finalgegener Hofferer kaum eine Chance. 3:0 war das Endergebnis zugunsten des jungen Staigers. Somit ist  Manuel nun amtierender Meister der Jungen U13.
Antonio konnte zwar in der Gruppenphase einen Sieg gegen Gauthier Bouteille (TSV Korntal) einfahren und fast für eine Sensation sorgen, indem er den eigentlich klar favorisierten Peter Waddicor nach 2:0-Führung beinahe besiegen konnte. Dennnoch reichte es am Ende nur für den dritten Gruppenplatz und das damit verbundene Ausccheiden aus dem Turnier. Maximilian konnte mit der starken Konkurrenz nicht ganz mithalten und musste sich bereits nach der Gruppenphase aus dem Turnier verabschieden.
Auch im gemeinsamen Doppel mit Alexander Mehnert (SV Leonberg/Eltingen) kam Maximilian trotz eines Satzgewinns nicht über die erste Runde hinaus. Ebenso erging es Antonio, der mit Jonathan Fuchs von dem DJK Sportbund Stuttgart mit 1:3 unterlegen war.
Manuel und Mathis schieden ebenfalls etwas unerwartet bereits in der zweiten Runde gegen Timke/Wolf (SV Böblingen/SV Sillenbuch) aus.

Jungen U15

Manuel Prohaska (SC Staig) - 5. Platz
Mathis Braunwarth (SC Staig) - 5. Platz

Am Tag darauf standen Mathis und Manuel abermals an den Tischen, diesmal in der Altersklasse U15. Wegen des großen Altersunterschieds waren hier die Erwartungen etwas geringer, dennoch erreichten beide die K.O.-Phase als Gruppenerste. Mathis besiegte dann Abwehr-Ass Pascal Timke (SV Böblingen) in einem von unfassbaren Ballwechseln geprägten Spiel mit 3:2 nach einem enorem Kraftakt. Gegen den spätern Sieger Leon Lühne (SV Sillenbuch) musste sich Mathis im Viertelfinale geschlagen geben. Manuel traf im Achtelfinale erneut auf seinen Finalgegner vom Vortag, gegen den er sich erneut souverän mit 3:0 durchzusetzen wusste. Aber auch für ihn war im Viertelfinale gegen seinen drei Jahre älteren Kontrahenten Samuel Schürlein (DJK Offenburg) Endstation.
Im Doppel konnten die Beiden das Achtelfinalspiel mit 3:2 gewinnen, im darauffolgenden Viertelfinale war dann gegen Fichter/Tränkle (TTC Bietigheim-Bissingen7TSG Heilbronn) jedoch nichts mehr anzurichten.

Mädchen U15

Kayra Bekir (TSV Illertissen) - 17. Platz
Isabell Hipp (TSV Illertissen) - 17. Platz

Die zwei Illertisser Mädchen konnten sich nicht in die K.O.-Phase spielen. Kayra wurde mit 1:2 Spielen Dritte, wobei sie allerdings beim 3:2-Erfolg gegen Jovana Nikolic (DJK Sportbund Stuttgart) große Nervenstärke bewies. Für Isabell fiel keins der Spiele zu ihren Gunsten aus. Auch im Doppel mussten sie sich gegen Kury/Böhm (TTC Suggental) im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Mädchen U18

Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) - 17. Platz

Auch Annika schaffte es nicht ganz über die Gruppenphase hinaus. Sie konnte ein Spiel mit 3:0 für sich entscheiden,
musste sich jedoch im entscheidenden Match gegen Michelle Rosenecker (VfR Altenmünster) mit 2:3 geschlagen geben.
Im Doppel fiel Annika gemeinsam mit Miriam Kuhnle (TSV Untergröningen) in einem Fünf-Satz-Spiel etwas unglücklich aus.


Die kompletten Einzelergebnisse finden Sie hier.