Die 11. Auflage des BaWü Quali-Ranglistenturniers wird am kommenden Sonntag, den 18. November in der Sporthalle Klosterreichenbach, in 72270 Baiersbronn, Fuß fassen. Mit Isabell Hipp, Tabea Kolb (beide TSV Illertissen), Kathrin Kuhn, Annika Müller (beide TSF Ludwigsfeld), sowie
Philipp Aßfalg, Antonio Lukic (beide SC Staig), Richard Hammerschmidt (SC Berg), Eric Felske (TSV Herrlingen), Marc Lemke (SC Staig) und Philipp Salaris (TSF Ludwigsfeld) werden zehn Ulmer Talente ab 9 Uhr in Baiersbronn an die Tische gehen.

Im Bereich Jugendsport gibt es für die jungen Spielerinnen und Spieler in diesem Monat keine großen Verschnauf-Pausen. Auch an diesem Wochenende stand für einige Ulmer Talente eine äußerst wichtige Veranstaltung auf dem Programm.
Beim Schwerpunkt-Ranglistenturnier II kämpften insgesamt 14 Ulmer Talente um die begehrten Tickets zu den Landesmeisterschaften, die im Dezember in Abstatt stattfinden werden.

Für den frisch gekürten Bezirksmeister der Jungen U12 in Einzel und Doppel, Manuel Prohaska (SC Staig), ging es am vergangenen Wochenende an das andere Ende von Deutschland. In Norderstedt (Schleswig-Holstein) fand das Top 48-Bundesranglistenturnier der Schülerinnen und Schüler (U15) statt. Mit seinen erst elf Jahren trat er gegen teilweise 4 Jahre ältere Gegner an.

Nach einem Jahr „Zwangspause“ konnten die Bezirksmeisterschaften in diesem Jahr wieder durchgeführt werden. Mit einer Teilnehmerzahl von 200 Spielerinnen und Spielern konnten sich diese in der Jahnhalle in Erbach mit ihresgleichen messen und um den Titel des besten Spielers im Bezirk kämpfen. Unter der Turnierleitung des frisch gebackenen Ressortleiters Jugend Gian Truöl wurden vergangenen Wochenende 13 Jugendliche zum Bezirksmeister im Einzel gekrönt, im Doppel sowie Mixed durften sich weitere junge Spieler über den Meistertitel freuen.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine