Herren Landesliga Gr. 4
TTC Witzighausen – SV Ettenkirch
Die ehemalige Landesligaspitzenmannschaft aus Ettenkirch musste in der Vergangenheit einigen Aderlass hinnehmen, weshalb ihnen nun auch nur die krasse Außenseiterrolle beim Gastspiel in Senden beim TTC Witzighausen bleibt. Wenn man das vordere Paarkreuz der Gäste einbremsen kann, und die Chancen hierzu stehen durch die makellose Bilanz von Andreas Brandt und Robin Sachs hervorragend, kann der Sieger nur Witzighausen heißen.

TSV Herrlingen – TTC Witzighausen
Der Doppelspieltag führt die Männer des TTC am Sonntag nach Herrlingen zum bezirksinternen Spitzenspiel. Die Herrlinger sind als Aufsteiger mit zwei Siegen sehr gut gestartet und wollen dem Meisterschaftsfavoriten Witzighausen nun ein Bein stellen. Chancen dazu sind sicherlich vorhanden.

 

Herren Bezirksliga Gr. 7
TSV Langenau – TSV Blaustein
Die Blausteiner haben nach dem doch etwas überraschenden Sieg im Marathonmatch gegen Witzighausen ordentlich Selbstvertrauen getankt, während Langenau durch das Fehlen von Gian Truöl und der Niederlage gegen Wasseralfingen im Rücken, sicher nicht über dieses Selbstvertrauen verfügen. Somit eine wohl absolut offene Partie.

TTC Witzighausen II – SV Neresheim
Nach dem verkorksten Saisonstart mit zwei Niederlagen möchte sich Witzighausen II gegen den Landesligaabsteiger aus Neresheim die ersten Zähler sichern, um nicht gleich komplett mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Damit dies in die Tat umgesetzt werden kann, sollte dieses Mal auch im hinteren Paarkreuz, welches bislang nicht voll überzeugen konnte, trotz Ersatzgestellung vermehrt gepunktet werden. Teamsprecher Peter Schillinger spricht gar von einer richtungsweisenden Partie.

DJK Wasseralfingen – SF Dornstadt
Es gibt sicher dankbarere Aufgaben, wie um 10 Uhr morgens bei den wiedererstarkten Wasseralfingern antreten zu müssen, aber genau diese Aufgabe haben die Sportfreunde Dornstadt vor der Brust. Es wird eine sehr gute Mannschaftsleistung brauchen, um den aktuellen Tabellenführer die ersten Verlustpunkte beibringen zu können.

 

Damen Regionalliga Südwest
DJK Sportbund Stuttgart – TSV Herrlingen
Nachdem sich die Herrlinger Frauen (2.) am 4. Oktober mit zwei Siegen auf Platz 2 katapultieren konnten, haben sie diesen Platz immer noch inne. Die Gastgeberinnen aus der Landeshauptstadt (3.) sind wie einige andere Teams aus der Oberliga aufgerückt. Nach Platz 5 gelang eine Liga höher gleich ein guter Start und mit 3:1 Punkten befindet sich Stuttgart direkt hinter dem TSV-Quartett. Für Herrlingen gilt es vor allem die noch junge gegnerische Spitzenspieler Ronja Mödinger in Schach zu halten.

Damen Verbandsliga
TSV Untergröningen - TSV Herrlingen II
Herrlingen II (5.) muss zum Tabellendritten nach Untergröningen reisen. Die Gastgeberinnen von der Ostalb retteten sich in der Vorsaison als Tabellensiebter gerade noch. Jetzt in der neuen Saison scheint es besser zu laufen. Zwei Siege stehen einer Niederlage gegenüber. Der TSV II möchte punkten.


Damen Landesliga Gr. 4
TSV Untergröningen - SC Staig
Das Gastspiel in Untergröningen bei einem Titelkandidaten wird für die Staiger Damen, die aktuell mit einer ausgeglichen Gesamtbilanz von einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden im Mittelfeld liegen, sicherlich schwer aber nicht ganz unlösbar. Natürlich ist eine gute Tagesform Voraussetzung, um beim aktuellen Ligaprimus etwas mitzunehmen.

TSV Pfuhl – SV Deuchelried
Während Pfuhl in dieser Saison bereits einige schwere Spiele zu absolvieren hatte, war bei den kommenden Gästen aus Deuchelried erst eine Partie auf dem Spielplan, da deutlich ersatzgeschwächt verloren ging. Somit hat der aktuell Vorletzte Tabellenplatz bei Deuchelried wenig Aussagekraft, in Bestbesetzung sicherlich eine Topmannschaft, die auf die Pfuhler Damen wartet.



Damen Bezirksliga Gr. 7
SG Schrezheim – SF Rammingen
Eine ganz wichtige Partie für den noch punktlosen Tabellenletzten aus Rammingen steht bei der Partie in Schrezheim an. In Bestbesetzung sind die Ramminger Damen auf dem Papier sicherlich klar favorisiert, allerdings musste man zuletzt regelmäßig auf wichtige Säulen des Teams verzichten, was mit eine Erklärung für die aktuelle Tabellensituation ist. Ein Sieg in Schrezheim wäre somit sprichwörtlich „Gold wert“.

 

Jungen U18 Verbandsklasse Süd
TTC Ehingen - TSV Betzingen
Die Ehinger Jungen mussten zum Auftakt noch Lehrgeld zahlen. Gegen Betzingen soll eine kleine Steigerung gegenüber der ersten Partie her.

Mädchen U18 Verbandsklasse Süd
SG Aulendorf - TSV Herrlingen; TSV Langenau - SC Berg
Herrlingen möchte beim Tabellenfünften erneut punkten. Im Bezirksinternen Duell sollte Langenau leichte Vorteile haben.

[Text: S. Staudenecker, P. Schillinger, P. Huss]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

27Okt
27.10.2018 - 28.10.2018
7. Spieltag VR Jugend und Aktive
27Okt
3Nov
03.11.2018 - 04.11.2018
8. Spieltag VR Jugend und Aktive
10Nov