Staig II meldet sich erfolgreich zurück

Herren Verbandsklasse Süd
SC Staig II – VfL Herrenberg 9:7
Nach 20-tägiger Spielpause meldet sich Staig II mit dem zweiten Saisonsieg erfolgreich zurück. Nach einem Marathonmatch mit 4:15 Stunden Spielzeit stand ein knapper Sieg für das Verbandsklassenteam der Staiger zu Buche. Das Schlussdoppel Häußler/Kaiser sicherte in einer hart umkämpften Partie beide Punkte. Ausschlaggebend für den Gesamtsieg waren vor allem die „jungen Wilden“ Tom Duffke und Devin Aslan im Mittelpaarkreuz, die dort alle ausgetragenen Einzel auf das Punktekonto der Staiger brachten. Staig II ist jetzt Fünfter mit einem ausgeglichenen Punktekonto.

Herren Landesliga Gr. 4
SV Rissegg – SSV Ulm 1846 4:9
Mit diesem deutlichen Sieg in Rissegg konnten die Ulmer die untersten Tabellenregionen verlassen und den Anschluss ans Mittelfeld herstellen. Überragender Mann war Frank Elseberg, der seine Einzel ohne Satzverlust gestalten konnte und dabei auch Risseggs Felix Nüssle in der Höhe etwas überraschend ganz klar in die Schranken weisen konnte. Auch Florian Krüger punktete für die Ulmer doppelt.

TTC Witzighausen – 1. TTC Wangen 9:4
Witzighausen musste das erste Mal in dieser Saison auf Andreas Brandt verzichten. Somit hatten die Gäste aus Wangen einige Vorteile im vorderen Paarkreuz, in den weiteren Paarkreuzen setzte sich aber die deutlich bessere Leistungsdichte beim Favoriten durch und hier überließ man den Wangenern nicht einen Zähler.

TSV Herrlingen – TV Unterkochen 9:1
Auch wenn Unterkochen etwas geschwächt und unter anderem ohne Felix Raab nach Herrlingen reiste, ist das 9:1 ein überragendes Ergebnis für den Aufsteiger. Nur das Spitzendoppel der Gäste erspielte einen Ehrenpunkt, in den sieben ausgetragenen Einzeln ließen die Hausherren Unterkochen keine Chance.

Herren Bezirksliga Gr. 7
SF Dornstadt – TSV Blaustein 8:8
Nach einem Blitzstart und ein 4:0-Vorsprung schienen die Dornstadter bereits zu enteilen, Blaustein schlug aber vor allem mit Roland Kurfeß zurück, der auch das Spitzeneinzel gegen Johannes Fleck-Reichel gewann. Bei Dornstadt hieß der erfolgreichste Punktesammler in den Einzeln Marc Schneidewind.

TSV Langenau – TTC Burgberg 5:9
Die Schwäche in den fünften Sätzen kostete Langenau schlussendlich etwas Zählbares im Aufeinandertreffen gegen Burgberg, fünf der sechs Matches über die volle Distanz gingen an die Gäste. Langenaus Gian Truöl wirkte zwar mit, konnte seine Spiele aber noch nicht sportlich austragen. Helmut Braunwarth war Langenaus erfolgreichster Punktejäger.

SF Dornstadt – TTC Witzighausen II 5:9
Der TTC II musste kurzfristig krankheitsbedingt auf Michael Karg verzichten und rechnete sich bei den SF Dornstadt keine großen Chancen aus, dort erfolgreich bestehen zu können. Doch die Gäste beeindruckten mit einer tollen Moral und landete einen unter diesen Umständen völlig unerwarteten 9:5-Auswärtssieg. Mitentscheidend dafür war, dass Witzighausen II bei der Wahl der Ersatzspieler (neben Karg stand zudem Michael Maywald aufgrund seiner Verletzung nicht zur Verfügung) ein glückliches Händchen bewiesen hatte. Bernd Wendrock und Jerome Fisher gestalteten nämlich ihre insgesamt drei Einzel allesamt siegreich und hatten damit einen nicht unerheblichen Anteil am doppelten Punktgewinn. Genauso hervorzuheben sind zudem Christian Zinger und Thomas Zele, die in ihren jeweiligen Paarkreuzen ebenfalls nicht zu bewingen waren. Ersterem gelang es mit einer famosen Leistung sogar gegen Johannes Fleck-Reichel, dem Spitzenmann der Dornstadter, die Oberhand zu behalten. Da zu Beginn der Partie Zele / Peter Schillinger und Matthias Karg / Fisher zwei Siege in den Eröffnungsdoppeln beisteuerten, konnte der TTC II tatsächlich beide Zähler mit nach Hause nehmen, mit denen man das Punktekonto nun ausgeglichen hat.

SC Staig III – DJK Wasseralfingen 7:9
Nur ganz knapp schrammte Staig gegen den Ligaprimus an einer dicken Überraschung vorbei, man konnte sich sogar eine 7:6-Führung erspielen, der letzte Schritt zum Punktgewinn blieb aber aus. Jörg Schneider und Florian agierten hervorragend im mittleren Paarkreuz mit je zwei Einzelsiegen.

 

Damen Verbandsliga
TSV Herrlingen II – TSV Reutlingen 7:7
Herrlingen II traf auf einen ebenbürtigen Gegner. Im Duell des Mittelfeldes gab es folgerichtig auch keinen Sieger, wenngleich ein Sieg für den TSV II aufgrund einer Verletzung einer Gästespielerin drin gewesen wäre. Mit 5:7 Punkten und Rang sechs hat man aber genug Abstand nach unten. Maike Lenz und Nadine Stengel punkteten beim 7:7 jeweils doppelt."Gegen den starken Aufsteiger aus Reutlingen konnte man das Ziel mit einem Punktgewinn umsetzen. Die Verbandsliga hat es in diesem Jahr gewaltig in sich und jedes Spiel stellt eine neue und große Herausforderung dar", sagt Wolfgang Laur.

Damen Verbandsklasse
TSV Eningen - TSV Herrlingen III  8:1
Beim wohl angehenden Meister war für Herrlingen III leider nichts zu erben – den Ehrenpunkt erspielte Corinna Pawlitschko.

Damen Bezirksliga Gr. 7
SV Aufheim – TTC Neunstadt 7:7
Mit diesem Unentschieden gegen Neunstadt geht die Serie der Aufheimer Damen leider zu Ende, an der Tabellenführung hat dies aber nichts geändert. Angesichts des Satzverhältnisses von 31:30 und vielen sehr knappen Auseinandersetzungen geht dieses Ergebnis aber wohl absolut in Ordnung.

Jungen U18 Verbandsklasse Süd
TSV Herrlingen - TSV Ertingen  4:6
Eine etwas unnötige 4:6-Niederlage handelte sich Herrlingen gegen den TSV Ertingen ein. "Hier macht sich derzeit leider die noch nicht optimale Form unseres Teams bemerkbar", erklärt Abteilungsleiter Wolfgang Laur.

SV Böblingen - TTC Ehingen 6:0
Außer Spesen nichts gewesen - die Ehinger Jungen zahlten beim Meisterschaftsanwärter viel Lehrgeld und warten weiterhin auf die ersten Zähler.

Mädchen U18 Verbandsklasse Süd
SC Berg - TSV Herrlingen  5:5
Die Herrlinger Mädchen bleiben ihrer Serie treu und konnten beim Mädchen-Spieltag in Merklingen gegen das ausgeglichene Team des SC Berg erneut mit einem Unentschieden weiter Punkte sammeln.


Jugend Schwerpunkt Ranglistenturnier Südost II > siehe gesonderten Nachbericht

Jugend 2. Mädchenspieltag im Bezirk Ulm > siehe gesonderten Nachbericht

[Text: S. Staudenecker, P. Huss, W. Laur, P. Schillinger]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg