Insgesamt 210 Tischtennis Spieler trafen sich am Faschings Wochenende 6./ 7. Februar in der Laichinger Jahnhalle, wo die TSV Tischtennis Abteilung ihr 41. Zweier Mannschafts Turnier um den Burkhardt Cup veranstaltete. Die 105 Teams, drei mehr als 2015, verteilten sich auf sechs Wettbewerbe.

Am Samstag spielten die Herren B 1551 – 1700 QTTR Punkte mit 17 Teams, die Herren C 1351 – 1550 Punkte mit 26 Teams und die Herren D 0 – 1350 Punkte mit 24 Teams. Am Sonntag spielten dann die Jungen U 15 mit 15 Mannschaften und die Jungen U 18 mit 9 Teams. Am Sonntagmittag kämpften dann noch 14 Mixed Teams um die Titel im A und B Wettbewerb.
Die bewährte Turnierleitung und das Team um Abteilungsleiter Thomas Schwenkedel hatten keine Probleme bei der Durchführung der Veranstaltung und auf den 17 Tischen boten die Akteure guten Tischtennis Sport mit schönen Ballwechseln und spannenden Partien an beiden Tagen.

Am Samstag um neun Uhr starteten die Herren D Spieler in sechs Vorrunden Gruppen. Der Gastgebende TSV stellte hier mit 10 Spielern die größte Gruppe. Das Team von Laichingen I, Dieter Fuhlbrügge / Ralf Partenheimer, landeten am Ende auf dem dritten Rang, ebenso das Duo vom TV Wiblingen mit Schäfer / Wlazlo. Im Finale gab es ein deutliches 3:0 vom Sieger TV Deggingen mit Bucher / Sebald über den dann zweit platzierten Schwaikheim / Fornsbach mit Klay / Jung.

26 Teams spielten dann ab 12 Uhr ihre Sieger in der Herren C Konkurrenz aus. Verdiente Sieger wurden hier dann die Kombination Ludwigsfeld / Stass mit Stürner / Müller indem sie die Paarung vom Treffelhausen II mit Burst / Krause 3:1 besiegten die dann auf dem zweiten Platz kamen. Gemeinsame Dritte wurden Neu Ulm / Wiblingen  mit Tom Bayer / Marc Engelhardt und der TTC Senden Höll  mit Thiele / Vangangelt. Beide Teams verloren ihr Halbfinale jeweils mit 1:3.

Ab 15 Uhr traten dann die 17 Mannschaften der Herren B Gruppe an. Christian Schmöger hatte hier mit 1694 Punkten den höchsten QTTR Wert, scheiterte aber bereits im Viertelfinale. Bestes Team war dann hier die Kombination Randow / Geilfuss aus Herrlingen / Plüderhausen die mit einem 3:1 Sieg die SG Christazhofen mit Albrecht / Enderle auf den zweiten Platz verwiesen. Dritte wurden der SV Blau Gelb Frankfurt mit Ly / Prota und der DJK Sportbund Stuttgart II mit Hini / Kleinbeckes.

Am Sonntagmorgen spielten dann ab neun Uhr die zwei Jungen Gruppen U 15 und U 18 ihre Sieger aus. Bei der U 12 meldeten nur drei Teams an, die dann aber bei den U 15 Teams mitspielten. Hier kamen dann die Sieger von Ulm 1846 / Herrlingen mit Agrawal / Michaelis. Sie gewannen das Finale gegen den SV Nabern I mit 3:0. Krohmer / Nachtnebel kamen somit auf den zweiten Rang. Gemeinsam auf den dritten Platz kamen Goll / Maisch vom SV Nabern II und Oed / Felske von Langenau / Herrlingen.

Nur neun Mannschaften spielten den Sieger bei den Jungen U 18 aus. Nicht zu bezwingen war hier der TSV Wäschenbeuren mit Schmieja / Schniepp. Auf den zweiten Rang kamen Staig / Ehingen mit Andreas Schill / Sebastian Abele. Dritte wurden der SSV Ulm mit Stelvag / Toker und der TV Treffelhausen mit Brodbeck / Burst.

Am Mixed Wettbewerb nahmen leider nur 14 Teams teil, in den letzten Jahren starteten hier immer mehr Paarungen. Nach den Gruppen Partien teilt sich das Feld in den A und B Wettbewerb. Sieger in der Mixed A Klasse nach einem spannenden Finale wurden Drotarova / Maier aus Betzingen / Mimmenhausen die sich mit 2:1 gegen Skokanitsch / Brodbeck aus Herrlingen / Metzingen durchsetzten. Dritter wurde der TSV Eningen  mit Braun / Müller und FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach mit Brock / Burkhardt.

In der B Konkurrenz siegten Carolin Grötzinger und Arno Burst vom TV Treffelhausen. Die Lokalmatadoren Inge Breit und Reiner Nübling aus Westerheim und Laichingen kamen auf einen guten zweiten Platz. Dritte wurden Treffelhausen II mit Hausner / Krause und der SV Lonsee mit Anja Schaude und Adam von Daranyi. Alle Platzierten erhielten Sachpreise und Urkunden mit Bild. Viele Spieler freuen sich schon auf die nächste Ausgabe des Zweier Mannschafts Turnier und auch die Verantwortlichen der Abteilung sehen keine Hindernisse, so dass die 42. Auflage getrost kommen kann.

[Text, Foto: R. Nübling]

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

21Jul
21.07.2018 09:00 - 11:30
Bezirkskadertraining in Berg