Am 21.10.2017 fand in der bestens vorbereiteten Ludwigsfelder Sporthalle der 4. Mädchenspieltag des Bezirks Ulm statt. Insgesamt wurden an diesem Tag 8 Punktspiele in den unterschiedlichsten Mädchenspielklassen ausgetragen.

Im einzigen Spiel der Mädchen U12 Klasse konnten sich die kurzfristig für den TV Merklingen  eingesprungenen Berger Nachwuchsspielerinnen über einen klaren Sieg gegen den TSV Herrlingen freuen. 

>> im Bild rechts: Die U12-Spielerinnen des SC Berg und des TSV Herrlingen gemeinsam vereint. Erneut wurde auch bei den Jüngsten toller Sport und große Fairness gezeigt! Der Spaß an der gemeinsamen Sportart Tischtennis stand hier wie immer im Vordergrund. 

Spannend dürfte die Runde in der Mädchen Bezirksklasse dieses Jahr verlaufen. Hier gab es bei den beiden Spielen TSV Langenau – TSV Herrlingen und TSV Herrlingen – TSG Oberkirchberg viele Partien welche erst im 5. Durchgang entschieden wurden. Herrlingen setzten sich schlussendlich jedoch in beiden Spielen durch und führt so die Tabelle an. 
Auch in der Mädchen Bezirksliga kosteten die Spielerinnen des Sport-Club Bach, der TSG Oberkirchberg und die beiden Teams des VfB Ulm die gute Stimmung in der Halle aus und somit ging es in allen 3 Partien über die volle Distanz. Der SC Bach konnte hierbei als einziger die Tische im morgendlichen Spiel gegen Oberkirchberg als Sieger verlassen. Am frühen Nachmittag trennten sich Oberkirchberg und der VfB Ulm I sowie der VfB Ulm II und der SC Bach nach fast 2 Stunden Spielzeit jeweils mit einem 5:5 Unentschieden.
Die Spielerinnen des TSV Herrlingen und dem TSV Illertissen zeigten in der Mädchen Landesliga vor allem im Spitzenpaarkreuz viele tolle Ballwechsel. Auf Herrlinger Seite hatte man mit Saskia Hamel und Luisa Hagmeyer gleich zwei Spielerinnen im Einsatz, welche den Großteil ihrer Partien bereits im Erwachsenenspielbetrieb bestreiten. Doch auch die Illertisser Nr. 1, Kayra Bekir, tritt bereits bei überregionalen Ranglisten an. Herrlingen konnte sich in diesem Spiel mit 6:3 knapp durchsetzen.
Zum Abschluss des Mädchenspieltages erspielten sich die Mädchen des ausrichtenden TSF Ludwigsfeld, welche sich zuvor hervorragend um die Bewirtschaftung in der Halle gekümmert haben, ein Unentschieden gegen den TSV Westhausen. Herausragende Spielerin war hier Katrin Kuhn, welche sowohl im Doppel an der Seite von Annika Müller als auch in ihren beiden Einzeln im hinteren Paarkreuz die Punktgarantin war, 

Vielen Dank an den Ausrichter die TSF Ludwigsfeld, den beteiligten Klassenleitern und den vielen Spielerinnen und Betreuer, welchen diesen Mädchenspieltag erst wieder möglich gemacht haben. 

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

27Okt
27.10.2018 - 28.10.2018
7. Spieltag VR Jugend und Aktive
27Okt
3Nov
03.11.2018 - 04.11.2018
8. Spieltag VR Jugend und Aktive
10Nov