Die Saison 2019/20 startet! Da der Bezirk Ulm leider immer noch nicht über  einen Pressewart verfügt, wird die Berichterstattung der überregionalen Spielklassen anders als gewohnt abgehandelt. Wenn keine Zuarbeit des Vereins/der Mannschaft erfolgt in Form eines Berichts, wird im Vorbericht nur die Begegnung mit Datum/Uhrzeit genannt bzw. im Nachbericht nur das Endergebnis.

Herren Oberliga Baden-Württemberg

SC Staig – TTC Gnadental 9:6

Damen Oberliga Baden-Württemberg

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Damen Verbandsliga

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Herren Verbandsklasse Süd

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Damen Verbandsklasse Süd

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Herren Landesliga Gr. 4

TSG Ailingen – TSV Herrlingen 9:3

Eric Felske vom TSV Herrlingen: Zum Saisonstart startete das neu formierte Team I mit jugendlichen Verstärkungen gegen das Team der „alten Bekannten“ der TSG Ailingen. In den Doppeln konnte nur das Routinedoppel mit M. Rother/K. Hiemesch für den TSV punkten, die anderen Paarungen verloren trotz Satzgewinn jeweils mit 1:3-Sätzen. Somit 1:2 Rückstand vor dem Start in die Einzel. Im Spitzen- Paarkreuz war ein deutlicher Unterschied erkennbar, unsere Besten waren den Gastgebern nicht gewachsen und verloren beide Spiele zum 1:4-Zwischenstand. Im Mittelpaarkreuz verlor S. Klein knapp gegen den favorisierten S. Spieß knapp im fünften Satz, H. Fischer gewann das zweite Duell überraschend locker mit 3:0 und holte den Herrlinger Anschlusspunkt zum 2:5. Im 3. Paarkreuz, durch unsere Nachwuchskräfte besetzt, gewann zunächst J. Michaelis sein Spiel sicher mit 3:0, das nächste Spiel verlor E. Felske bei seinem Landesligadebüt mit 1:3-Sätzen. Damit stand es zur „Halbzeit“ 3:6, jedoch gingen die weiteren 3 Spiele allesamt an die Herren der TSG Ailingen und unsere Spieler konnten dort nur noch 2 Satzgewinne verbuchen. Somit ein Endstand von 3:9 am ersten Spieltag. Vor dem Team steht die erwartet „knallharte“ Saison und das Team darf sich nun richtig reinknien um die kleine Chance auf den Klassenerhalt möglichst lange am Leben zu halten.

Damen Landesliga Gr. 4

SC Staig – TSV Herrlingen III 5:8

Paula Truöl vom TSV Herrlingen: Ohne das vordere Paarkreuz aus der Meistermannschaft der letzten Saison, dafür durch die Neuzugänge Annika Müller und Kathrin Kuhn (ehemals TSF Ludwigsfeld) verstärkt, ging das dritte Damenteam in ihr erstes Saisonspiel gegen die Damen des SC Staig. Annika Müller und Kathrin Kuhn gelang zum Auftakt im Doppel ein deutlicher Dreisatzerfolg gegen das 2. Paarkreuz des Staiger Teams, während Sabrina Götzfried und Luisa Hagmeyer in vier Sätzen unterlagen. In den Einzeln konnten die Gastgeberinnen zunächst sehr gut mithalten, bis zum 4:4-Zwischenstand war es eine sehr ausgeglichene Partie, in der jedes Einzel entweder über drei oder über fünf Sätze ausgetragen wurde. Auf Herrlinger Seite punkteten Annika Müller, Sabrina Götzfried und Kathrin Kuhn bis zu diesem Zeitpunkt, auf Staiger Seite zweimal Julia Krause und einmal Cennet Aslan. Anschließend gelang den Gästen jedoch der vorentscheidende Vorsprung durch drei Einzelsiege (Götzfried, Hagmeyer und Müller) in Folge. Nach dem dritten Einzelerfolg von Julia Krause war es dann Luisa Hagmeyer vorenthalten durch einen knappen 11:9-Satzerfolg im Entscheidungsdurchgang gegen Nadine Kittelberger den 8:5-Erfolg für den TSV einzutüten. Ein guter Start in die Saison für die Herrlinger "Dritte" und ein erfolgreiches Debut der beiden jungen Neuzugänge Annika Müller und Kathrin Kuhn.

Herren Landesklasse Gr. 7

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Damen Landesklasse Gr. 7

SSV Ulm 1846 – SV Pfahlheim 6:8

Jungen Verbandsklasse Süd

TSV Herrlingen - SC Staig II 5:5

Eric Felske vom TSV Herrlingen: Zu Beginn der neuen Saison spielten unsere Herrlinger Jungs gegen die leicht Favorisierten Spieler des SC Staig II. Beim Start in die Doppel, musste das Team zuerst die neue Konstellation mit B. Mailänder realisieren. Man entschied sich für die „Sicherheitsvariante“ und stelle das eingespielte Doppel Felske/Moik an Pos. 1 und die neue Kombination Mailänder/Schnalzger an Pos. 2. Die neue Kombination konnte dann auch überzeugen und mit einem 3:2-Erfolg zum 1:1 Zwischenstand erfolgreich sein. Danach kam unseres Spitzenpaarkreuz - B. Mailänder verlor unglücklich nach einem Fünfsatz-Krimi gegen die Nr.1 der Gäste, währenddessen spielte E. Felske sicher den nächsten Punkt mit 3:1-Sätzen zum 2:2 nach Hause. Im 2. Paarkreuz lief es zunächst nicht so gut für die Jungs sie verloren beide Spiele zum 2:4-Rückstand. Vorne gewannen E. Felske und Neuzugang B. Mailänder nach jeweils wahren Kraftakten beide Spiele überraschend und zogen damit gleich zum 4:4. Hinten entwickelte sich ein Krimi um den Spielausgang bei R. Schnalzger. Er gewann nach einem 8:10 Rückstand und der Abwehr von 2 Matchbällen den 4. Satz und schließlich auch das Spiel im fünften Satz. M. Moik fand nicht zu seinem Spiel an diesem Tag verlor das letzte Spiel zum 5:5-Endstand bei diesem spannenden Auftaktduell in der Verbandsklasse.


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

26 Okt
6./7. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 26.10.2019 - 27.10.2019
26 Okt
Bezirkskadertraining in Herrlingen
Datum 26.10.2019 09:00 - 11:30
2 Nov
7./8. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 02.11.2019 - 03.11.2019
2 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
Datum 02.11.2019 09:00 - 11:30
8 Nov

Freitag 08.11. Senioren

Samstag 09.11. und Sonntag 10.11. Aktive