Untenstehend findet ihr den Nachbericht des 5. Spieltags vom 12. und 13. Oktober.

Herren Oberliga Baden-Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Damen Oberliga Baden-Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Damen Verbandsliga

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung an diesem Wochenende

Herren Verbandsklasse Süd

TTC Ergenzingen - SC Staig II 9:6

Damen Verbandsklasse Süd

TSV Untergröningen II - SC Berg 7:7

Herren Landesliga Gr. 4

SSV Ulm 1846 - TSG Ailingen 9:6

Frank Elseberg vom SSV: Gegen die, wie im Vorbericht angekündigt, ersatzgeschwächten Gäste der TSG Ailingen schaffte unsere erste Mannschaft durch eine erneute Energieleistung einen 9:6 Heimerfolg. Grundstein für den Erfolg war die heißersehnte 2:1 Doppelführung durch Siege von Elseberg/Orlov und Hierholz/Schlopath. Hervorzuheben sind in diesem Spiel vor allem der doppelte Triumph von Olli Thimm im mittleren Paarkreuz sowie die Nervenstärke von „Pinke“ Schlopath beim 18:16 im fünften Satz und Flo Timmermanns Leistungssteigerung nach verlorenem erstem Satz zum 9:6 Siegpunkt. Nach dem guten Saisonstart freuen wir uns nun auf weitere, garantiert spannende, Spiele und freuen uns über die sehr gut geglückte Mannschaftsfindung nach dem Umbruch im Vergleich zur vergangenen Saison!

Punkte für den SSV: Elseberg/Orlov (1), Hierholz/Schlopath (1), Elseberg (2), Orlov (1), Thimm (2), Schlopath (1), Timmermann (1)

Damen Landesliga Gr. 4

RSV Ermingen - SC Staig 4:8

Herren Landesklasse Gr. 7

TSV Blaustein - DJK Wasseralfingen 9:5

TSV Holzheim - TSV Erbach 4:9

Stefan Staudenecker vom TSV Erbach: alle unserer Spieler zeigten sich gegen die heimstarken Holzheimer im Vergleich zur Vorwoche beim Zittersieg gegen Weißenhorn noch einmal verbessert und mit dieser Leistungssteigerung gelang ein 9:4-Auswärtserfolg, der in dieser Höhe so ziemlich die Optimalausbeute darstellt, da Holzheim wie erwartet nach den Doppeln 2:1 führte und auch im hinteren Paarkreuz etwas überlegen war, auch wenn sich hier Jürgen Mast gegen Moritz Burger sowie Max Mößlang als krasser Außenseiter gegen Jens von Einem teuer verkauften und jeweils nur nach fünf Sätzen knapp verloren. Durch Marcel Klein, Stefan Staudenecker, Sefa Dogan und Josef Wanner konnten wir von den Positionen 1 bis 4 alle acht Einzel gewinnen. Wäre es hier "nur" zu einem 7:1 aus unserer Sicht bei diesen Einzeln gekommen, wäre ein Schlussdoppel recht wahrscheinlich gewesen, das wir uns im Hexenkessel TSV-Halle so ersparen konnten. Dieser Sieg gibt sicherlich nochmals Selbstvertrauen für die deutlich veränderte Mannschaft, ehe die härtesten Brocken der Liga mit Unterkochen und besonders Staig am Doppelspieltag kommendes Wochenende warten.

TSG Hofherrnweiler - TSV Weißenhorn 8:8

DJK Wasseralfingen - SSV Ulm 1846 II 9:5

SC Staig III - TV Unterkochen 9:5

Damen Landesklasse Gr. 7

TSV Untergröningen III - Berg II 8:2

TSV Langenau - SC Unterschneidheim 7:7

Text: S. Staudenecker, F. Elseberg


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

16 Nov
9. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 16.11.2019 - 17.11.2019
16 Nov
Mädchenspieltag Bezirk Ulm
Datum 16.11.2019
16 Nov
Bezirkskadertraining in Berg
Datum 16.11.2019 09:00 - 11:30
23 Nov
10. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 23.11.2019 - 24.11.2019
23 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
Datum 23.11.2019 09:00 - 11:30