Presseinfo – Nachbericht 12. Spieltag Vorrunde 10.-11.12.2022

Bitte denkt noch an den Meldeschluss zur Bezirksrangliste Qualifikation der Jugend am kommenden Mittwoch (Turnier ist am Samstag)

Damen Oberliga Baden-Württemberg

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Oberliga Baden-Württemberg

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Verbandsoberliga Gr. 2

Keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Verbandsoberliga Gr. 2

Sa., 17.12.22 15:30 SSV Ulm – TTC Gnadental

Spiel wird vom Samstag 10.12. dort erst nachgeholt.

Damen Landesliga Gr. 4

SC Berg II – SV Deuchelried 6:8

Herren Landesliga Gr. 4

SG Aulendorf – SC Staig II 7:9

TSV Erbach – SVW Weingarten 2:9

TSV Herrlingen – TSG Ailingen 8:8

Text Peter Schillinger vom TSV Herrlingen: War das jetzt ein Punktgewinn oder doch eher ein Punktverlust? Diese Frage stellte sich unser Team direkt nach dem 8:8-Unentschieden gegen die TSG Ailingen, die mit dreifachem Ersatz angereist war. Aufgrund dieses Umstands war man am Samstag zumindest leicht favorisiert und liebäugelte dementsprechend mit einem dadurch möglichen Heimsieg. Am Ende der Begegnung konnte man jedoch in Anbetracht des Spielverlaufs noch sehr froh darüber sein, einen schwer erkämpften und etwas glücklichen Teilerfolg errungen zu haben; die Gäste wiesen nämlich am Ende mit 35:31 sogar das deutlich bessere Satzverhältnis auf. Der Mann des Abends auf Herrlinger Seite in dieser fast 200-minütigen Auseinandersetzung war eindeutig Karsten Hiemesch, dem es in erster Linie zu verdanken war, dass die Niederlage abgewendet werden konnte. Er war weder mit seinem Doppelpartner Stephan Klein noch in seinen beiden Einzeln zu bezwingen. Ihm gelang hier bei allen seinen drei Auftritten das Kunststück, jeweils nach einem 0:2-Satzrückstand mit Glück, Geschick und unbändigem Siegeswillen noch die Oberhand zu behalten - ein wahrlich nicht alltäglicher Husarenstreich. Ein weiterer Garant für das Remis war das Spitzenduo Markus Rother / Hannes Fischer, das nicht nur zu Beginn der Partie in der Verlängerung des Entscheidungsdurchgangs erfolgreich war, sondern sich auch im Schlussdoppel beim Stand von 7:8 nervenstark in vier Sätzen behauptete. Für die restlichen Zähler unseres Sextetts sorgten mit je einem gewonnenen Einzel Markus Rother, Peter Schillinger sowie Stephan Klein; Erstgenannter hatte gegen Alfi Iberl, dem Topakteur der Ailinger, im fünften Durchgang nach Abwehr von vier Matchbällen noch einen zweiten Sieg auf dem Schläger; er musste sich ihm dann aber doch knapp mit 10:12 geschlagen geben. Mit dieser Punkteteilung überwintert unsere Mannschaft nun auf dem siebten Platz und somit sehr dicht vor den Abstiegsplätzen; in der Rückrunde dürfte es damit wahrscheinlich einen äußerst spannenden und langen Kampf um den Klassenerhalt geben.

Damen Landesklasse Gr. 7

TSV Hüttlingen – SSV Ulm 1846 2:8

TSV Illertissen – SC Unterschneidheim 3:8

Herren Landesklasse Gr. 7

FC Strass – TSV Langenau 9:0

SC Lehr – TSV Holzheim 9:3

TSV Weissenhorn – TV Unterkochen 6:9

Text von Gian Truöl aus Sicht der Ostalber Gäste: Im letzten Vorrundenspiel traf die erste Mannschaft auswärts auf den Tabellendritten TSV Weißenhorn. Dort legte man, wie schon oft in dieser Saison, einen sehr guten Doppelstart hin. Das Doppel 1 um Sascha Diehl und Stefan Single gewann ihr Doppel souverän und die beiden anderen Doppel zeigten gute Nerven und drehten jeweils einen 2:1-Rückstand. Insbesondere Fabian Rieger und Marian Ilie zeigten gegen das gegnerische Doppel 1 hochklassiges Tischtennis.

Das vordere Paarkreuz erwischte allerdings keinen guten Tag. Sowohl Fabian Rieger, der denkbar knapp im fünften zu neun verlor, als auch Sascha Diehl verloren ihre beiden Einzel.

Marian Ilie und Gian Truöl vergrößerten den Punktevorsprung dann aber mit ihren Siegen auf 5:2. Thomas Heidler fand gegen seinen Gegner keine Mittel, während Stefan Single sich souverän durchsetzte. Auch im zweiten Durchgang lief es für das vordere Paarkreuz nicht rund und der Vorsprung verkürzte sich auf 6:5. Marian Ilie und Stefan Single holten anschließend aber ihre dritten Punkte und waren somit die Punktegaranten für den so späteren Sieg. Gian Truöl verlor zwar noch sein zweites Spiel, aber Thomas Heidler sorgte vor vielen Zuschauern im letzten Spiel für den 9:6-Endstand.

TTC Setzingen – DJK Wasseralfingen 5:9

Anstehende Termine

9 Mär
7. Spieltag RR Jugend und Erwachsene
Datum 09.03.2024 - 10.03.2024
9 Mär
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
09.03.2024 09:00 - 11:30

 
 
 
Link zu TTBW