Ein Tischtennisturnier gemeinsam mit den Profis spielen – dies war das Motto des Public Cloud Group Masters vom gastgebenden SSV Ulm 1846.

Die sommerliche Hitze am vergangenen Samstag war für die Teilnehmer des Turniers kein Hindernis, sich in der Halle Nord in Ulm sportlich zu messen. Knapp 200 Spielerinnen und Spieler aus Deutschland, aber auch der Schweiz, Polen und Schweden waren angereist um auf den 26 eigens angelieferten Tischtennisplatten zu wetteifern.

Tagsüber standen die Damen- und Herren A-Konkurrenz auf dem Programm. Dort stach vor allem Alexandra Kaufmann (SV Böblingen, Bundesliga) bei den Damen heraus, die Tischtennis vom Feinsten zelebrierte und ihren Wettbewerb dominierte.

Mit Spannung erwartet wurde von den Zuschauern auch die Herren S-Konkurrenz am Abend, in der im Viertelfinale vier Qualifikanten gegen vier Profis aus der 2. und 3. Liga antreten durften. Bemerkenswert war, dass sich auch zwei in der Ulmer Region sehr beliebte junge Spieler für das äußerst hochklassige Teilnehmerfeld qualifizierten. Braunwarth vom gastgebenden SSV Ulm 1846 nahm Roman Rosenberg (TTC Wohlbach, 3. Liga) unter großem Jubel seiner Vereinskollegen und Zuschauer einen Satz ab. Tom Duffke vom SC Staig lieferte sich packende Ballwechsel mit Dauud Cheaib (DJK SB Stuttgart, 3. Liga), der aber am Ende immer noch eine Schippe drauflegen konnte.

Am meisten Aufmerksamkeit zog das Match Sven Happek (TSG Kaiserslautern, 3. Liga) gegen Michal Murawski (Taverzo Zoetemeer, 1. Liga Niederlande) auf sich. Neben spektakulären Rallyes bestaunten die Zuschauer unter anderem einen Zauberschlag von Murawski durch die eigenen Beine, mit dem er seinen Gegner überraschte. Happek setzte sich letztendlich knapp durch. Dennis Klein (Borussia Dortmund, 2. Liga), der das Tischtennishandwerk im Ulmer Bezirk lernte, marschierte problemlos ins Halbfinale. Dort siegte Klein knapp gegen Rosenberg, während Cheaib gegen Happek die Oberhand behielt.

Im Fokus lag dann vor allem das Finale. Die Erleichterung war Dennis Klein ins Gesicht geschrieben, als er nach zwischenzeitlichem Rückstand die Partie gegen Dauud Cheaib drehen konnte.

Die Spielfreude in den Jugend-Konkurrenzen am Sonntag war ungebrochen. Murawski kam auf eine Stippvisite vorbei und spielte mit allen interessierten Kindern einige Ballwechsel. Robin Mahlert vom SSV Ulm 1846 drückte der Veranstaltung den Stempel auf, da er die Jungen A-Konkurrenz gewann.

Alle Akteure waren sich einig, dass es im kommenden Jahr eine Fortsetzung des Turniers geben sollte.

Ergebnisse (Auszug)

Herren S:
1. Dennis Klein (Borussia Dortmund)
2. Dauud Cheaib (DJK SB Stuttgart)
3. Sven Happek (TSG Kaiserslautern) / Roman Rosenberg (TTC Wohlbach)

Damen A:
1. Alexandra Kaufmann (SV Böblingen)
2. Fatme El Haj Ibrahim (VfL Herrenberg)
3. Anja Brodbeck (TuS Metzingen)

Jungen A:
1. Robin Mahlert (SSV Ulm 1846)
2. David Crisciu (SSV Ulm 1846)
3. Philipp Bauer (SSV Ulm 1846)

Mädchen A:
1. Sophie Kirschbaum (TB Beinstein)
2. Suela Fetiu (TSV Herrlingen)
3. Alisa Wanner (TSV Erbach)

Die ausführlichen Ergebnisse sowie eine Bildergalerie ist unter https://www.pcg-masters.de/ergebnisse zu finden.

Anstehende Termine

22 Jun
Bezirkskadertraining in Berg
Datum 22.06.2024 09:00 - 11:30
5 Jul
Bezirkstag Ulm 2024
05.07.2024
6 Jul
6 Jul
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
06.07.2024 09:00 - 11:30
13 Jul
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
13.07.2024 09:00 - 11:30

 
 
 
Link zu TTBW