41 Jugendspielerinnen und Jugendspieler aus dem Ulmer Bezirk standen am vergangenen Wochenende in Biberach (U11-U15) und Neukirch (U18) an den Platten, um sich mit ihresgleichen zu messen und dabei gleichzeitig ein Auge auf die Qualifikation zu der allseits bekannten Baden-Württembergischen Jahrgangs-Rangliste zu haben.
Ganze sechzehn Talente aus Ulm durften sich über einen Platz auf dem Podium freuen, fünf Spieler (davon vier Staiger Jungen ) schafften sogar den großen Sprung zum Turniersieg und der damit verbundenen heiß ersehnten Qualifikation. Somit kann sich das Endresultat aus Ulmer Sicht mehr als sehen lassen und man kann sich auf die BaWü-Rangliste mit zahlreicher Ulmer Beteiligung freuen!

Ergebnisse U11-U15 Ergebnisse U18

Jungen U18
Marc Lemke (SC Staig) – 1. Platz
Eric Felske (TSV Herrlingen) – 3. Platz
Marvin Sobott (SC Staig) – 6. Platz
Moritz Moik (TSV Herrlingen) – 10. Platz

Marc Lemke erfüllte alle Erwartungen, die im Vorfeld gehegt wurden. In seiner Vorrundengruppe musste er lediglich einen Satz abgeben, in der vermeintlich deutlich stärkeren Endrundenphase konnte er ohne einen Satzverlust durchmarschieren, sodass er sich verdientermaßen den 1. Platz sichern konnte. Auch Eric Felske und Marvin Sobott konnten sich etwas wider Erwarten in die Endrunde der Plätze 1 bis 6 kämpfen. Mit letztendlich 3:2 Spielen stand für Eric am Ende ein guter 3. Platz zu Buche, Marvin durfte sich ebenfalls über den 6. Platz im Endklassement freuen.

Mädchen U18
Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) – 3. Platz
Kayra Bekir (TSV Illertissen) – 5. Platz
Kathrin Kuhn (TSF Ludwigsfeld) – 7. Platz
Jana Hoffmann (SC Berg) – 9. Platz

Annika Müller und Kayra Bekir schafften als jeweils Gruppenzweite den Sprung in die Endrundengruppe 1 bis 6, in der sich Annika mit 3:2 Spielen auf den dritten Rang spielte. Kayra hatte sich mit eben demselben Spielverhältnis, aber einer etwas schlechteren Satzdifferenz, einen dennoch guten 5. Platz erkämpfen können. Kathrin kam zwar nur in die Ausspielung der Plätze 7 bis 12, dort behauptete sie sich jedoch gekonnt und holte sich den siebten Platz. Jana konnte sich nach längerer Verletzungspause den neunten Platz erspielen.

Jungen U15
Philipp Aßfalg (SC Staig/Foto Volker Arnold) – 1. Platz
Richard Hammerschmidt (SC Berg) – 3. Platz
Marc Schillinger (TTC Senden-Höll) – 5. Platz
Liam Adrian (SSV Ulm 1846) – 6. Platz

In dem zehnköpfigen Jungen U15er-Feld setzte sich erneut ein Staiger die Krone auf. Am Ende siegte Philipp Aßfalg, bei dem es nur gegen den späteren dritten Richard Hammerschmidt eng wurde und in den Entscheidungssatz ging. Liam Adrian wurde mit 4:5 Spielen Sechster, Marc Schillinger reihte sich einen Platz weiter oben ein.

Mädchen U15


Aylin Günes (TSV Neu-Ulm) – 2. Platz
Mette Szabo (TSG Oberkirchberg) – 9. Platz

Die Neu-Ulmerin Aylin Günes schlug sich bei den Mädchen U15 überraschend gut und wurde mit 7:1 Spielen Zweite. Ihr fehlte lediglich ein einziger Satz zum ersten Platz, jedoch schaffte sie es mit dem Sprung auf Rang zwei zu einer kleinen Überraschung. Mette Szabo musste sich im Endklassement mit Platz neun begnügen.

Jungen U14
Antonio Lukic (SC Staig) – 1. Platz
Fynn Ugowski (SC Staig) – 2. Platz
Mike Borst (SG Nellingen) – 7. Platz
Samuel Edele (TTC Witzighausen) – 9. Platz

Bei den Jungen U14 stehen sogar zwei Staiger auf dem Treppchen. Antonio Lukic setzte sich hier souverän mit 9:0 Spielen und 27:2 Sätzen durch. Fynn schaffte es auf den zweiten Platz, er hatte nur gegen seinen Vereinskameraden mit 1:3 das Nachsehen. Mike Borst stand im Endtableau auf Rang sieben, Samuel Edele wurde Neunter.


Mädchen U14
Sarah Koch (SC Berg) – 7. Platz
Nina Lindenmaier (TSV Beimerstetten) – 8. Platz
Sarah Stengel (TSV Beimerstetten) – 9. Platz

Bei den Mädchen U14 gingen die Plätze sieben bis neun an die Ulmer Mädchen. Sarah Koch wurde mit 3:6 Spielen siebte, die Beimerstetter Mädels folgen ihr mit 2:7 Spielen auf den Plätzen acht und neun.

Jungen U13
Enrico Eisele (SC Staig) – 1. Platz
Korbinian Grasser (SC Vöhringen) – 2. Platz
Robin Mahlert (SSV Ulm 1846) – 3. Platz
Florian Lerch (SSV Ulm 1846) – 4. Platz

Die Jungen U13-Konkurrenz wurde komplett seitens des Ulmer Bezirks dominiert. Die ersten vier Plätze wurden von Ulmer Spielern eingenommen, wobei Enrico Eisele am Ende ohne Niederlage ganz oben stand. Hinter ihm folgen Korbinian Grasser und Robin Mahlert mit jeweils 7:2-Spielen und Florian Lerch auf Position vier.


Mädchen U13
Anna Scheuing (SC Berg) – 3. Platz
Viktoria Knelz (TTC Ehingen) – 4. Platz
Nomi Lehle (TSG Oberkirchberg) – 6. Platz

Anna schaffte es als eine von sechs Ulmer Mädchen auf das Podest. Hinter ihr reihte sich Viktoria Knelz mit 6:3 Spielen ein, Nomi Lehle erreichte mit einem nahezu ausgeglichenen Satzverhältnis den sechsten Rang.


Jungen U12
Nico König (SC Berg) – 3. Platz
Jason Kelly (SC Vöhringen) – 9. Platz

Ganz eng ging es bei den Jungen U12 zu. Die ersten vier Spieler, darunter auch Nico König, hatten allesamt eine Differenz von 7:2 (+5) Spielen. Für Nico stand mit 21:11 Sätzen am Ende ein guter dritter Platz zu Buche. Bei Jason Kelly lief es nicht ganz so rund, er musste sich mit dem neunten Platz zufrieden geben.


Mädchen U12
Antonia Egle (SC Berg) – 2. Platz
Julia Lindenmaier (TSV Beimerstetten) – 4. Platz
Nina Kelborm (TSV Illertissen) – 10. Platz

Zwei Sätze fehlten Antonia Egle zum Turniersieg bei den Mädchen U12. Dennoch darf sie sich mit 8:1 Spielen und 24:8 Sätzen über ein gelungenes Turnier freuen. Auch Julia Lindenmaier durfte sich über einen guten 4. Platz freuen.


Jungen U11
Benjamin Wenger (SC Berg) – 4. Platz
Moritz Leine (SC Berg) – 10. Platz

Bei den ganz Kleinen vom Ulmer Bezirk lief es nicht ganz so gut wie in den höheren Altersklassen. Benjamin Wenger verpasste mit dem vierten Platz knapp das Podest, Moritz Leine wurde Zehnter.


Mädchen U11
Nina Moderzinski (TTC Witzighausen) – 1. Platz
Theresa Egle (SC Berg) – 3. Platz
Laura Wagner (SC Berg) – 5. Platz
Lea Woratsch (TTC Setzingen) – 6. Platz
Lena Scheuing (SC Berg) – 7. Platz
Laura Ligay (TSV Herrlingen) – 8. Platz

Über die Hälfte der Teilnehmerinnen bei den U11er-Mädchen kamen aus dem Ulmer Bezirk, davon bestand die Hälfte vom SC Berg. Am Ende stand jedoch eine andere ganz oben auf dem Treppchen. Nina Moderzinski behauptete sich gegen ihren Kontrahentinnen und wurde mit 9:0 Spielen verdient zur Turniersiegerin gekrönt. Ebenfalls auf das Podium schaffte es Theresa Egle mit 6:3 Spielen. Auf den Plätzen fünf bis achte folgen die restlichen Ulmerinnen Laura Wagner (6:3), Lea Woratsch (4:5), Lena Scheuing (3:6) und Laura Ligay (3:6).


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

26 Okt
6./7. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 26.10.2019 - 27.10.2019
26 Okt
Bezirkskadertraining in Herrlingen
Datum 26.10.2019 09:00 - 11:30
2 Nov
7./8. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 02.11.2019 - 03.11.2019
2 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
Datum 02.11.2019 09:00 - 11:30
8 Nov

Freitag 08.11. Senioren

Samstag 09.11. und Sonntag 10.11. Aktive