Am vergangenen Wochenenden fanden in Böblingen die Württembergischen Meisterschaften der Jungen und Mädchen U15 statt, während in Süßen die Jungen und Mädchen U18 am Sonntag um den Titel kämpften. Aus dem Bezirk Ulm hatten sich in der Altersklasse U15 der SC Staig I und die Mädchen des TSV Illtertissen als Sieger des Bezirkspokals qualifiziert. Der SC Staig II profititierte bei den Jungen U15 von den Absagen anderer Bezirke. Bei den Jungen U18 hatte sich der TSV Herrlingen durch die Platzierung in der vergangen Saison in der Verbandsklasse Süd qualifiziert.

Ergebnisse U15

Ergebnisse U18

Mädchen U15

4. Platz - TSV Illertissen: Nina Kelbrom, Celine Schütze, Kayra Bekir, Isabel Hipp, Tabea Kolb

Als klarer Gruppensieger in der Vorrundengruppe 4 konnten sich die Mädels aus Illertissen für die Ausspielung der Plätze 1-8 qualifizieren. Dort besiegten sie den TSB Schwäbisch Gmünd klar mit 6:2.
Die Spiele um die Plätze 1-4 wurden wiederrum in einer Gruppe ausgetragen. Im ersten Spiel gegen die NSU Neckarsulm setzte es gleich eine 0:6 Niederage, wobei nur Kayra Bekir einen Satzgewinn verbuchen konnte. Gegen den TSV Untergröningen konnten Bekir/Hipp ein Doppel in 5 umkämpften Sätzen gewinnen und Kayra steuerte durch einen klaren 3-Satz-Sieg einen Punkt bei - alle anderen Partieen gingne jedoch an die stark besetzten Ostälbler. Im letzten Spiel, welches über den 3. Platz entscheiden sollte, gingen beide Doppel an die TGV Eintracht Abstatt. Im Anschluss konnten gegen die aus den 3 Schwestern Merz + Lina Baumbach bestehende Mannschaft Kayra Bekir und Tabea Kolb einen Erfolg erringen, was schlussendlich jedoch zu wenig war um zu gewinnen.

Jungen U15

1. Platz - SC Staig I: Philipp Aßfalg, Mathis Braunwarth, Antonio Lukic, Manuel Prohaska

Als Mitfavorit um den Titel angereist konnte die erste Mannschaft des SC Staig den Titelgewinn und damit die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften erringen. In der Vorrunde musste nur gegen den TSV Neuenstein ein Doppel abgegeben werden, alle andere Spiele gingen klar mit 6:0 an die Ulmer Mannschaft. Auch in der Zwischenrunde wurde ein weiterer starker 6:0 Sieg eingefahren, sodass es am Sonntag um den Titel ging. Mit einem 6:2 Sieg gegen den DJK Sportbund Stutgart um Spitzenspieler Peter Waddicor wurde der Grundstein für den Titel gelegt. Besonders stark hier die beiden 5-Satz-Siege im vorderen Paarkreuz von Mathis Braunwarth und Manuel Prohaska über Waddicor sowie 3-Satz-Siege über Andreas Goerke.
Im nächsten Spiel gegen die TSG Hofherrnweiler musste nur ein Doppel im Entscheidungssatz abgegeben werden, alle anderen Spiele gingen klar an die Staiger. Im Finale gegen den GSV Hemmingen, welche ebenfalls alle Spiele bisher gewonnen hatten, entwickelte sich ein spannender Kampf. Beide Doppel gingen zunächst an den SC Staig, bevor im vorderen Paarkreuz bei einem Sieg von Manuel PRohaska die Punkte geteilt wurden. Im hinteren Paarkreuz mussten sich Antonio und Philipp jeweils knapp geschlagen geben, ehe durch einen Sieg im Duell der Spitzenspieler der GSV Hemmingen erstmals in Führung ging. Mathis Braunwarth und Philipp Aßfalg brachten durch klare 3:0 Siege den SC Staig wieder in Führung, doch Antonio Lukic musste sich erneut in 4 Sätzen geschlagen geben, sodass das Spielverhältnis entschied. Hier gewann der SC Staig mit einem weniger verlorenen Spiel  und darf sich nun Württembergischer Meister nennen.

9. Platz - SC Staig II: Enrico Eisele, Tobias Renz, Marvin Sobott, Fynn Ugowski

Die zweite Mannschaft wurde bei einem Sieg gegen den TGV Rosswälden und zwei Niederlagen in der Vorrunde Gruppendritter. In der Endrunde um Platz 9-16 gewannen die Jungs zuerst knapp gegen den TSV Betzingen. Matchwinner in diesem Spiel: Marvin sobott, welcher im Doppel an der Seite von Fynn Ugowski und durch zwei Einzelsiege 3 Punkte zum Gesamtergebnis beisteuerte. Auch im zweiten Spiel um die Plätze 9-12 wurden die Nerven von den Betreuern strapaziert. Hier überragte Enrico Eisele mit einem Sieg im Doppel mit Tobias Renz udn zwei Einzelerfolgen. Im Spiel um Platz 9 gegen den TSV Nusplingen liefen die Jungs dann zur Höchstform auf. Mit nur einem Satzverlust bei dem 6:0 Sieg holte der SC Staig II mit Platz 9 das bestmöglichste Ergebnis nach dem 3. Platz in der Vorrunde heraus.

Jungen U18

4. Platz - TSV Herrlingen: Julian Michaelis, Eric Felske, Moritz Moik, Florian Manecke, Rene Schnalzger

Nachdem der SC Staig und der TTC Mühringen bei den Jungen U15 antrat, durften die Herllinger Jungen als 4. der abgelaufenen Saison bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften antreten. Im ersten Spiel gegen den GSV Hemmingen wurde ein überragendes 5:5 erzielt. Mit einer 5-Spieler-Taktik konnten zu Beginn die Punkte im Doppel geteilt werden. Im ersten Einzeldurchgang gingen im vorderen Paarkreuz beide Spiele an die Hemminger, doch Rene Schnalzger hielt den TSV Herrlingen mit einem 3:1 Sieg im Spiel. Im Duell der Spitzenspieler überzeugte Julien Michaelis mit einem klaren 3:0 Sieg, ehe Eric Felske eine knappe 5-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Doch im hinteren Paarkreuz spielten Moritz Moik und erneut Rene Schnalzger stark auf und holten somit das Unentschieden.
Bereits im Vorfeld war klar, dass es gegen die mit Regionalligaspieler gespickte Bietigheimer Mannschaft schwer werden würde einen Erfolg zu erzielen und so gingen auch alle Partien bei der 0:6 Niederlage an die Bietigheimer. Eric Felske/Moritz Moik im Doppel und Moritz Moik im Einzel konnten hierbei die einzigen beiden Satzgewinne erzielen. Im letzten Spiel gegen den SV Böblingen konnte Julian Michaelis mit einem starken Sieg über Gordon Vogt einen Ehrenpunkt erzielen, welcher bei einem gleichzeitigen 0:6 der Hemminger gegen Bietigheim gereicht hätte um auf den 3. Platz zu kommen. Hemmingen konnte jedoch überraschend ein Doppel für sich entscheiden, weshalb die Herrlinger mit gleichem Punkt- und Spielverhältnis, jedoch dem schlechteren Satzverhältnis auf dem 4. Platz landeten.


Bilder: H. Assfalg

 

 

 

 

 


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

7 Dez
12. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 07.12.2019 - 08.12.2019
7 Dez
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
Datum 07.12.2019 09:00 - 11:30