Ulm-Wiblingen - am vergangenen Sonntag, den 29.09.2019, fand das Ulmer Top10-Ranglistenturnier in der Sägefeldhalle des TV Wiblingen statt. Die Sieger sowie die Zweit-Platzierten der vier ausgetragenen Konkurrenzen dürfen sich über die Weiterqualifikation zum Schwerpunktranglistenturnier II in Untergröningen (Jungen und Mädchen 15) bzw. Herrlingen (Jungen und Mädchen 18) am 20.10.2019 freuen.

Die Konkurrenz der Mädchen 15 war eine klare Angelegenheit für Aylin Günes (TSV Neu-Ulm). Ohne Spiel- und Satzverlust setzte sie sich souverän durch und ließ ihren Gegnerinnen damit keine Chance. Somit kann sie ihre spielerischen Fähigkeiten beim Schwerpunktranglistenturnier nun unter Beweis stellen. Überzeugen konnte zudem die junge Lisa Ugowski (SC Heroldstatt), denn mit nur zwei Niederlagen erspielte sie sich den zweiten Platz und ist damit ebenfalls weiterqualifiziert. Lisa darf dabei sage und schreibe noch 4 weitere Jahre bei den Mädchen 15 mitwirken – hier wächst wohl eine weitere große Tischtennishoffnung für den Bezirk Ulm heran.

Foto: Alexandra Schillinger

Eine Überraschung gab es hingegen bei den Jungen 15. Fynn Ugowski (SC Staig) zeigte eine sehr starke Leistung und erwischte eine tolle Tagesform, er gab im Turnierverlauf nur zwei Sätze ab und bezwang unter anderem den topgesetzten Favoriten letztendlich deutlich. Richard Hammerschmidt (SC Berg) musste sich dadurch mit dem zweiten Platz begnügen. Diese beiden Spieler vertreten den Bezirk Ulm beim Schwerpunktranglistenturnier in Untergröningen. Für eine Überraschung sorgte jedoch auch der Drittplatzierte Samuel Edele, welcher Nr.6 der Setzliste die Erwartungen weit übertreffen konnte.

Foto: Alexandra Schillinger

 

Im etwas kleineren Teilnehmerfeld der Mädchen 18 mit nur sieben Spielerinnen setzte sich die Favoritin Jana Hoffmann (SC Berg) mit nur einem Satzverlust klar durch und demonstrierte damit deutlich ihre Überlegenheit. Als Siegerin dieser Konkurrenz darf sie beim Schwerpunktranglistenturnier in Herrlingen den Bezirk Ulm vertreten. Die zweitplatzierte Isabel Hipp (TSV Illertissen) konnte sich unter anderem gegen ihre Mannschaftskolleginnen behaupten und darf sich ebenfalls über die Weiterqualifikation freuen. Die Konkurrenz der Mädchen 18 hatte mit Laura Nieß auf Platz 4 eine kleine Überraschung zu bieten – die Spielerin des Sport-Club Bach konnte nach langer Pause im Einzelsport der Mädchen mehrfach überzeugen.

Foto: Wolfgang Laur

 

Als sehr spannend gestaltete sich hingegen die extrem ausgeglichene Konkurrenz der Jungen 18. Kleinigkeiten entschieden bei den zahlreichen Fünfsatzspielen über den Turniersieg, es blieb kein Akteur vor mindestens einem fünften Durchgang verschont. Am Ende konnte René Schnalzger (TSV Herrlingen) mit einem Spielverhältnis von 8:1 und 41 ausgespielten Sätzen die meisten spannenden Duelle für sich entscheiden und den damit verbundenen Turniersieg sichern. Ken Erdle (TTC Setzingen) spielte sich mit einer Bilanz von 6:3 auf den zweiten Rang. Beide Akteure sind dadurch für die Schwerpunktrangliste qualifiziert. Die beiden Erstplatzierten Spieler haben damit gemeinsam „Außenseiter“-Erfolge errungen, welche so im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten waren.

 

Foto: Wolfgang Laur

 

 

 

Die Einzelergebnisse finden Sie hier.

 

Text: Alexandra Schillinger

 


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

26 Okt
6./7. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 26.10.2019 - 27.10.2019
26 Okt
Bezirkskadertraining in Herrlingen
Datum 26.10.2019 09:00 - 11:30
2 Nov
7./8. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 02.11.2019 - 03.11.2019
2 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
Datum 02.11.2019 09:00 - 11:30
8 Nov

Freitag 08.11. Senioren

Samstag 09.11. und Sonntag 10.11. Aktive