Die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend U15 und U18, die die letzte zu meisternde Stufe zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften darstellt (dieses Jahr am 25.05.2019 in Offenburg) wird in zwei Veranstaltungen aufgesplittet.

Jugend U15

Die Ausspielung der Jugend U15 wird in Böblingen stattfinden. Bei den Mädchen starten der TSV Illertissen, in der Jungen U15-Konkurrenz sind gleich zwei Mannschaften des SC Staig vertreten, wobei sich die zweite Mannschaft des SC durch eine fehlende Meldung ins Teilnehmerfeld "gemogelt" hat.

Kurzfristig richteten die TSF Ludwigsfeld das Pokal FinalFour der Jugend aus. Sie sorgten neben einem reibungslosem Ablauf auch für gute Rahmenbedingungen und Verpflegung.
Für die Württembergischen Meisterschaften konnte sich der TSV Illertissen bei den Mädchen U15 und der SC Staig I bei den Jungen U15 qualifizieren.

Mädchen U18 Bezirkspokal A
1. Platz TSF Ludwigsfeld
Im Finale standen die TSF Ludwigsfeld und der TSV Illertissen. Obwohl die Illertisser Mädchen in der kleinen Favoritenrolle waren, konnte sich das Team von der TSF Ludwigsfeld durch geschicktes "Aufstellungs-Poker" einen 4:3-Sieg erkämpfen und damit für eine kleine Überraschung in heimischer Halle sorgen.

Am Sonntag findet das Pokal Final-Four der Jugend in der Zweifachturnhalle Ludwigsfeld statt. Für die Mannschaften der U15 Konkurrenz geht es hierbei um ein begehrtes Ticket für die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften am 11. und 12. Mai in Böblingen. Informationen zu den teilnehmenden Mannschaften sowie zum Austragungsmodus finden Sie im Anhang.

Für Manuel Prohaska/SC Staig geht es derweil mit dem Baden-Württembergischen Team in Koblenz um den Deutschlandpokal. Auch hierzu mehr im Anhang.

41 Jugendspielerinnen und Jugendspieler aus dem Ulmer Bezirk standen am vergangenen Wochenende in Biberach (U11-U15) und Neukirch (U18) an den Platten, um sich mit ihresgleichen zu messen und dabei gleichzeitig ein Auge auf die Qualifikation zu der allseits bekannten Baden-Württembergischen Jahrgangs-Rangliste zu haben.
Ganze sechzehn Talente aus Ulm durften sich über einen Platz auf dem Podium freuen, fünf Spieler (davon vier Staiger Jungen ) schafften sogar den großen Sprung zum Turniersieg und der damit verbundenen heiß ersehnten Qualifikation. Somit kann sich das Endresultat aus Ulmer Sicht mehr als sehen lassen und man kann sich auf die BaWü-Rangliste mit zahlreicher Ulmer Beteiligung freuen!

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

26 Jun

Gasthaus Rössle, Bahnhofstr. 33 in Laichingen

Jugend: 18:00

Aktive: 20:00